Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oberhof als Weltcup-Standort nicht gefährdet

Oberhof als Weltcup-Standort nicht gefährdet

Die Austragung des Biathlon-Weltcups in Oberhof ist in den nächsten Jahren nicht in Gefahr. Das sagte IBU-Vizepräsident Thomas Pfüller am Freitag am Rande der Wettkämpfe am Grenzadler.

Voriger Artikel
Eishallen-Neubau in Leipzig: Sportbürgermeister Rosenthal verspricht Unterstützung der Stadt
Nächster Artikel
Jetzt im Liveticker: HCL will im Pokal in Owschlag den Gegner und das Kopfproblem besiegen

Die Staffel-Wettbewerbe der Männer im Biathlon-Weltcup 2012 in Oberhof.

Quelle: dpa

Oberhof. „Jeder, der die Zuschauerzahlen, die Fernsehproduktion und die Bilder im Fernsehen sieht, weiß, dass die IBU die richtige Entscheidung gefällt hat, zwei Standorten in Deutschland zu wählen und auch in Oberhof Station zu machen“, erklärte der Sportdirektor des Deutschen Skiverbandes (DSV).

„Nichtsdestotrotz muss man sich Gedanken machen, wie man das eine oder andere verbessert, damit wir nicht von anderen Standorten links und rechts überholt werden“, sagte Pfüller. Bei einer Inspektion im September hatte der Biathlon-Weltverband IBU die Modernisierung der Oberhofer Skiarena gefordert. Anderenfalls sei nicht sicher, ob Oberhof ab der Saison 2014/15 noch als Austragungsort für Weltcups infrage komme.

Die Weichen für die Modernisierung seien laut Pfüller gestellt. Auch mit der Politik sei schon gesprochen worden. „Es gibt deutliche Signale und wir sind dafür gerüstet“, sagte der DSV-Sportdirektor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.