Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Olympia-Startplatz für Leipziger Turmspringer Stephan Feck und Patrick Hausding

Weltcup-Triumph in Rio Olympia-Startplatz für Leipziger Turmspringer Stephan Feck und Patrick Hausding

Bei brutaler Hitze am Tag sowie Regen, Blitz und Donner am Abend ging es für die deutschen Wasserspringer beim Weltcup in Rio um die raren Olympiatickets in den Synchronwettbewerben. In der Nacht jubelten Stephan Feck aus Leipzig und Patrick Hausding aus Berlin über den Weltcup-Triumph und das Olympiaticket vom 3-m-Brett.

Patrick Hausding/Berlin (r) und Stephan Feck/Leipzig - Synchron vom 3-Meter-Brett. (Archivbild)

Quelle: dpa

Rio de Janeiro. Bei brutaler Hitze am Tag sowie Regen, Blitz und Donner am Abend ging es für die deutschen Wasserspringer beim Weltcup in Rio um die raren Olympiatickets in den Synchronwettbewerben. Dieser Ausscheid gehört zu den härtesten überhaupt im Vorfeld der Sommerspiele, denn nur die sieben besten Paare der Welt sowie Gastgeber Brasilien dürfen im August an den Start gehen. In der Nacht jubelten Stephan Feck aus Leipzig und Patrick Hausding aus Berlin über den Weltcup-Triumph vor Weltmeister China und das Olympiaticket vom 3-m-Brett.

22 Duos kämpften um die Quotenplätze. Für Hausding/Feck begann der Tag mit einem starken vierten Rang in der Qualifikation. Die Punktzahl war jedoch ausbaufähig, vor allem Feck wirkte recht nervös, ihm unterlief ein Fehler beim Auerbachsalto. Pluspunkt für die Deutschen: Die EM-Zweiten und WM-Vierten aus der Ukraine blieben im Vorkampf hängen. Kurz vor Mitternacht deutscher Zeit starteten Hausding/Feck mit Platz zwei in der Pflicht hinter den bereits qualifizierten Chinesen. In der Kür war nun Nervenstärke gefragt. Kurz vor dem Auerbachsalto der Deutschen durften die Australier nach Protest ihren Sprung wiederholen – und scheiterten.

Das deutsche Duo zeigte trotz der Wartezeit einen sehr guten Sprung, lag voll auf Kurs Olympia. Danach klappte auch der Delfinsalto sensationell gut. Nun musste nur noch der „Wurfaxel“ (Vorwärtsschraube) ins Wasser. Dieser gelang den sechsmaligen EM-Medaillengewinnern perfekt, beide fielen sich glücklich um den Hals, draußen ging es ihren Trainern Uwe Fischer und Jan Kretzschmar nicht anders. Die Olympia-Tickets werden zwar erst im Juni namentlich vergeben. Doch der DSV wird es sich nicht leisten, die Weltcup-Gewinner zu Hause zu lassen. Beide springen seit 2009 auf der internationalen Bühne der Männer gemeinsam, 2012 hatten sie den Olympiastart in London in dieser Disziplin noch knapp verpasst.

Mit einer starken Leistung haben sich Tina Punzel vom Dresdner SC und Christina Wasser vom Berliner TSC im Turm-Synchronwettbewerb die theoretische Chance auf einen Olympiaplatz bewahrt. Mit dem sechsten Rang zum Weltcup-Auftakt verpassten die 20 Jahre alte Elbestädterin und ihre drei Jahre jüngere Partnerin den Olympia-Quotenplatz um einen Platz beziehungsweise 9,06 Punkte. Zwei für Olympia qualifizierte Teams (Nordkorea und Kanada) verzichteten auf ihren Weltcup-Einsatz.

Den letzten freien Startplatz sicherte sich vom Turm das Duo aus Mexiko. Da der mexikanische Verband aber vom Weltschwimmverband Fina wegen ausstehender Zahlungen suspendiert ist, starteten die Zentralamerikanerinnen unter Fina-Flagge. Keiner der Experten vermag zu sagen, ob die Sperre bis Sommer aufgehoben wird und wie sich das IOC in diesem Streitfall positioniert. Eine weitere Hintertür könnte sich für das DSV-Duo öffnen: Gastgeber Brasilien ist für Olympia gesetzt, hat aber weder in der Vergangenheit noch gestern ein Frauen-Duo vom Turm an den Start gebracht. Punzel/Wassen zeigten kleine Schwächen in der Pflicht, beide steigerten sich aber gegenüber dem Vorkampf (8. Platz) in allen drei Kürsprüngen und ließen die Weltklasse-Teams aus Russland und Australien hinter sich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr