Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Olympiasieger Wieland Schmidt wird neuer Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig

Olympiasieger Wieland Schmidt wird neuer Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig

Handball-Oberligist SC DHfK Leipzig hat Wieland Schmidt als neuen Co-Trainer für die kommende Saison verpflichtet. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, werde der 46-jährige Olympiasieger auch das Torhütertraining übernehmen.

Voriger Artikel
Dresden setzt Heimserie fort: 3:2 gegen Dortmund
Nächster Artikel
Mit Magdeburgs Philosophie - neuer DHfK-Torwarttrainer Wieland Schmidt im Gespräch

Olympiasieger und ehemaliger Weltklassetorhüter: Wieland Schmidt wird neuer Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig.

Quelle: Norman Rembarz

Leipzig. DHfK-Coach Sven Strübin und Fitnesstrainer Maik Stannek verlängerten ihre Verträge um jeweils ein Jahr.

Der ehemalige Weltklassetorhüter Schmidt bestritt insgesamt 276 Länderspiele für die DDR und stand jahrelang für den SC Magdeburg zwischen den Pfosten. In den 70er- und 80er-Jahren galt er als einer der besten Handball-Keeper weltweit. Seine Tätigkeit als Torhütertrainer der Frauen-Nationalmannschaft werde Schmidt weiter ausführen, hieß es.

Im letzten Heimspiel der Punktspielsaison trifft der ungeschlagene Tabellenführer am Samstag auf den Zwönitzer HSV 1928. Die Leipziger, die bereits als Sachsenmeister feststehen, wollen gegen den Tabellensechsten aus dem Erzgebirge ihren 13. Heimsieg einfahren. Im Hinspiel gelang dem SC DHfK ein 29:21-Auswärtserfolg. Die Gäste brennen auf Revanche, zumal sie sich durch einen Endspurt noch für die neue Mitteldeutsche Handball-Liga qualifizieren könnten.

Bereits vor dem Spiel wird dem Team von Trainer Sven Strübin der Meisterpokal durch den Staffelleiter des Handball-Verbands Sachsen Helmut Hertel übergeben. Anpfiff in der Grube-Halle ist um 16 Uhr.

Das letzte und wichtigste Heimspiel der Saison kommt am 9. Mai auf die DHfK-Handballer zu. Dann erwartet die Mannschaft ab 16 Uhr den SV Oebisfelde zum Relegations-Rückspiel um den Aufstieg in die dritte Liga. Am Tag zuvor bestreiten die Leipziger das Hinspiel in Sachsen-Anhalt. Das Landespokal-Finale gegen Freiberg steht bereits am 1. Mai auf dem Programm.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.