Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Organisatoren sind trotz schlechten Wetters zufrieden mit der Langen Nacht des Sports

Organisatoren sind trotz schlechten Wetters zufrieden mit der Langen Nacht des Sports

Leipzig. Petrus meinte es nicht gut am Sonnabend und ließ die Lange Nacht des Sports etwas kürzer ausfallen als geplant.Vorführungen dem Regenschauer weichen.

Leipzigs Innenstadt, so mussten wenig später viele

Vorführungen dem Regenschauer weichen. Einige der 90 Sportaussteller ließen sich jedoch nicht beirren und warteten geduldig, bis die Sonne wieder zum Vorschein kam.

Der bunte Mix aus Show, Unterhaltung und Mitmachaktionen musste dennoch vorzeitig abgebrochen werden.

„Zugabe, Zugabe“, forderte eine kleine Gruppe unter den durchnässten Zuschauern, die während des letzten Bühnenauftritts vor den Damen der Gruppe Thrilled Motion zu Michael Jackson mittanzte und so noch einmal für Stimmung auf dem Marktplatz sorgte. „Es war am Ende eine Frage der Sicherheit“, begründete Organisator Frank Wallburger von Sportsax das vorzeitige Ende gegen 19.30 Uhr.

php008bd90eac201105151022.jpg

Leipzig. Petrus meinte es nicht gut am Sonnabend und ließ die Lange Nacht des Sports etwas kürzer ausfallen als geplant. Strahlte die Sonne noch zu Beginn auf Leipzigs Innenstadt, so mussten wenig später viele Vorführungen dem Regenschauer weichen. Einige der 90 Sportaussteller ließen sich jedoch nicht beirren und warteten geduldig, bis die Sonne wieder zum Vorschein kam.

Zur Bildergalerie

„Wir haben unser Ziel dennoch erreicht, viele Vereine haben sich sehr stark präsentiert und gewannen neue Mitglieder.“ Er war beeindruckt, was die einzelnen Stände alles auf die Beine gestellt hatten.

Das Grußwort hielt stellvertretend für OBM Burkhard Jung, der am Vormittag eine Zahn-OP hatte, seine Frau Juliane Kirchner-Jung.

Zuschauermagnet waren die rund 100 Kampfsportler der Taekwondo-Schule Black Belt Center, die jedoch aufgrund des starken Regengusses vorzeitig ihre Matten abbauen mussten. „Trotzdem haben wir uns sehr gut präsentiert“, meinte Großmeister Heiko Peter. Den achtjährigen Taekwondo-Kämpfer Tim Waßill verschlug

es dadurch direkt zur Motorrad- Stunt-Show auf den Augustusplatz. „Vor drei Jahren war schon ein bisschen mehr los“, stellte Mutter Claudia Waßill fest.

Wallburger konterte: „Dieses Mal fand die Lange Nacht nur in der Innenstadt statt. Wir hatten zwar weniger Platz, dadurch lief aber alles viel geballter ab.“ Tapfer waren die jungen Wasserballer der HSG TH Leipzig. „Viele gingen nach dem Regen nochmal ins kalte Wasser und wollten ihre Sportart präsentieren“, lobte Nachwuchstrainer Robert Oeltz seine neun bis zehn Jahre alten Schützlinge.

Gleich daneben trockneten die DHfKWasserspringerinnen mit Handtüchern das Trampolin, um bei der zweiten Vorführung nicht auszurutschen. Erstmals mit einem aufgebauten Boxring vertreten war der Kick-Box-Verein

Leipzig. Dabei wechselten sich Showkämpfe und Tanzeinlagen der Dance Devils ab. „Wir konnten gleich für die deutschen Kickbox-Meisterschaften im Juli in Leipzig aufmerksam machen“, erklärte Vereinspräsident Sascha Gräske.

Für Aufmerksamkeit sorgte auch Bounce LE mit seinen Siebenmeilenstiefeln. „Viele probierten sich aus und sind schon nach zehn Minuten alleine gelaufen“, freute sich Bouncer Kai Wedekind. Die Gruppe war mit den verschiedenen Parcours auf dem Augustusplatz ein großer Hingucker.

Für das nächste Jahr hofft Wallburger, dass noch mehr Leipziger Vereine ihre Sportart präsentieren werden. „Und es soll auch zwei Termine geben, damit wir bei schlechtem Wetter notfalls ausweichen können.“

Annett Böhm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.