Volltextsuche über das Angebot:

23°/ 12° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Paech siegt in Leipzig im Stabhochsprung – Chemnitzer brilliert im Dreisprung

Hallen-Meisterschaften Paech siegt in Leipzig im Stabhochsprung – Chemnitzer brilliert im Dreisprung

Auch am Sonntag kämpften Athleten bei den deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig um Bestleistungen. Titel wurden unter anderem im Stabhochsprung und im Sprint vergeben. Auch ein Chemnitzer war erfolgreich.

Der Chemnitzer Max Heß hatte am Sonntag in Leipzig Grund zum Jubeln. Im Stabhochsprung freute sich Carlo Peach über seinen Erfolg.

Quelle: Christian Modla / dpa

Leipzig. Carlo Paech hat in Abwesenheit des verletzten Ex-Weltmeisters Raphael Holzdeppe erstmals das Stabhochspringen bei deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Leipzig gewonnen. Der Leverkusener setzte sich am Sonntag mit 5,60 Metern durch. Holzdeppe hatte sich beim Einspringen eine Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen und konnte nicht antreten.

Reus erneut erfolgreich

Nach seinem deutschen Rekord über 60 Meter vom Sonnabend ist Julian Reus auch über 200 Meter der Konkurrenz davon gerannt. Der Wattenscheider siegte in starken 20,55 Sekunden. Im ersten Zeitlauf hatte Robert Hering 20,88 Sekunden vorgelegt, dies bescherte ihm den zweiten Platz.

Im Weitsprung hat Alexandra Wester hat den ersten Titel gewonnen. Die 21 Jahre alte Kölnerin siegte am Sonntag vor 3500 Zuschauern souverän mit 6,75 Metern. Damit bestätigte sie ihren Supersatz von Berlin, wo sie sich vor zwei Wochen mit 6,95 Metern an die Spitze der Weltbestenliste gesetzt hatte. Titelverteidigerin Sosthene Moguenara aus Zweibrücken war nicht angetreten.

Chemnitzer siegt im Dreisprung

Bei den Dreispringern konnte sich der Chemnitzer Max Heß seinen ersten Titel sichern. Mit einer Punktlandung auf 17,00 Meter knackte er sogar die WM-Norm. Der 19-Jährige schaffte die Siegweite im fünften Versuch und übertraf seine persönliche Bestleistung gleich um 66 Zentimeter. „Ich kann das überhaupt nicht fassen, das ist unglaublich“, sagte der Leichtathlet aus Sachsen, der sich mit großem Abstand vor Martin Seiler aus Ludwigshafen (15,85 Meter) durchsetzte.

LVZ

Arena Leipzig 51.344651 12.352742
Arena Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jetzt Team aufstellen, registrieren und im LVZ-Eurotrainer attraktive Preise sichern. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Commerzbank Firmenlauf
    Commerzbank Firmenlauf 2016 - alle Infos im Special auf LVZ.de

    Am 8. Juni 2016 wird beim 9. Commerzbank Firmenlauf in Leipzig erneut die "Fitteste Firma" der Region gesucht. Anmeldeinfos und mehr steh... mehr

  • 7-Seen-Wanderung
    Mikrologo 7-Seen-Wanderung 2016

    55 einzigartige Touren stehen vom 6. bis 8. Mai 2016 bei der 7-Seen-Wanderung auf dem Programm. mehr