Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Podiumsdiskussion zur Perspektive des Ostfußballs am Montag

Podiumsdiskussion zur Perspektive des Ostfußballs am Montag

Mit den Perspektiven des Fußballsports im Osten beschäftigt sich eine Podiumsdiskussion am Montag im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig. Ab 19 Uhr diskutieren Frank Engel, Leiter der DFB-Nachwuchsförderung, Ralf Minge, Trainer der U-20-Nationalmannschaft, Jürgen Raab, bis 2009 Co-Trainer bei Borussia Mönchengladbach und Hans-Georg Moldenhauer, Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes über die Zukunft des Fußballs zwischen Ostsee und Erzgebirge.

Leipzig. Dabei soll es unter anderem um die aktuelle Situation gehen. Schließlich spielt aktuell kein Ost-Club in der ersten Liga, in der zweien Bundesliga sind Cottbus und Rostock vom Abstieg bedroht, mehrere unterklassige Teams plagen sich mit Finanzproblemen. Und das, obwohl die Ost-Clubs zahlreiche erfolgreiche Spieler und Talente hervorgebracht haben und die ostdeutsche Nachwuchsförderung als hervorragend galt. Im Zentrum der Diskussion, die von LVZ-Sportchef Winfried Wächter moderiert wird, soll die Frage nach den Ursachen der Entwicklung genauso stehen, wie die aktuellen Probleme und zukünftigen Perspektiven. Die Diskussion ist Teil des Programms rund um die Wechselausstellung „Wir gegen uns. Sport im geteilten Deutschland“. Der Eintritt ist frei.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.