Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rückschlag für den SC Magdeburg - 28:32 in Großwallstadt

Rückschlag für den SC Magdeburg - 28:32 in Großwallstadt

Großwallstadt. Der Aufwärtstrend beim Handball-Bundesligisten SC Magdeburg ist wieder gestoppt worden. Die Elbestädter verloren nach zuletzt zwei Siegen am Mittwochabend mit 28:32 (11:15) beim TV Großwallstadt.

Die besten Torschützen für Magdeburg waren Jure Natek mit acht Treffern, während Michael Spatz mit 8/3 und Oliver Köhrmann mit 7/1 Treffern für den TVG am besten trafen. Nach der fünften Saison-Niederlage bleibt der SCM auf Platz sechs der Tabelle.

Bis zur 6. Minute sah alles gut aus für die Magdeburger. Sie lagen mit 4:2 vorn. Dann aber leisteten sich die Gäste ein Sechs-Minuten-Blackout. Großwallstadt zog auf 7:4 (12.) weg. Davon erholte sich die Mannschaft von Trainer Frank Carstens bis zum 11:15-Pausenrückstand nicht. Auch nach der Kabinen-Ansprache gab es keine Besserung im Spiel der Magdeburger. Man lag schnell 13:19 (36.) zurück.

Aber der SCM zeigte Moral, startete eine Aufholjagd: Beim 22:24 (45.) keimte noch einmal Hoffnung. Doch Großwallstadt konterte und zog auf 29:24 (54.) davon. Das war die Vorentscheidung im Duell der beiden Traditionsvereine. Während die SCM-Torhüter Gerrie Eijlers (8 Paraden) und Björgvin Gustavsson (5 gehaltene Bälle) noch im guten Durchschnitt waren, versagten die Siebenmeter-Schützen Stian Tönnesen und Robert Weber mit je zwei Fehlversuchen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.