Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen-Anhalts Innenminister gegen generelles Alkoholverbot im Stadion

Sachsen-Anhalts Innenminister gegen generelles Alkoholverbot im Stadion

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) ist gegen ein generelles Alkoholverbot in Stadien in Deutschland. „Ich bin aber durchaus dafür, dass man bei Einzelfällen und Einzelspielen, wo die Besorgnis der Gewaltbereitschaft besteht, dann ein anlassbezogenes Alkoholverbot ausspricht“, sagte er am Mittwoch in Magdeburg.

Voriger Artikel
Erstes Energie-Testspiel bei 10:0 abgebrochen
Nächster Artikel
Energie Cottbus will nigerianischen Stürmer Nwagou verpflichten

Symbolfoto.

Quelle: André Kempner

Magdeburg. Auf der Konferenz der Ressortchefs in Frankfurt/Main war laut Stahlknecht ein Antrag aus Hessen für ein generelles Alkoholverbot in

Stadien nicht durchgekommen. „Das wird jetzt weiter geprüft, wie da im Einzelfall mit umgegangen werden kann“, sagte Stahlknecht. Möglicherweise werde das Thema auf der nächsten Konferenz im Dezember in Wiesbaden wieder aufgegriffen.

Einig waren sich hingegen die Länderminister laut Stahlknecht, dass mit der Bundeswehrreform der Katastrophenschutz in den Ländern nicht vernachlässigt werden dürfe. Die Bundeswehr werde zur Unterstützung gebraucht, etwa bei Hochwasser, wie dies Sachsen-Anhalt bereits mehrfach erlebt habe. „Wir sind nicht in der Lage alles mit ehrenamtlichen Helfern zu stemmen“, sagte er. Beim Katastrophenschutz sei der Bund in der Pflicht, das sei eine nationale Aufgabe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.