Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schon 21.000 Karten für RB-Relegationsspiel weg – Gegner Lotte kommt mit 40 Fans

Schon 21.000 Karten für RB-Relegationsspiel weg – Gegner Lotte kommt mit 40 Fans

Der Showdown naht, der Vorverkauf brummt: Mehr als 21.000 Karten sind bereits für das Relegationshinspiel zwischen RB Leipzig und den Sportfreunden aus Lotte am Mittwochabend in der Red Bull Arena vergeben.

Voriger Artikel
Verregneter Start zur Leipziger Beachtour - sechs weitere Turniere in diesem Sommer
Nächster Artikel
"Die Mannschaft wird ihren Weg gehen"- Michael Biegler im LVZ-Interview

Wollen ihre Mannschaft zum Aufstieg schreien: die RB-Fans.

Quelle: GEPA

Leipzig. Wie die Rasenballsportler am Dienstagnachmittag erklärten, sind Bullen-Fanblock (Sektor B) und Unterrang im Sektor A bereits komplett ausverkauft. „Wir öffnen deshalb jetzt auch die Oberränge“, erklärte RB-Sprecher Sharif Shoukry gegenüber LVZ-Online.

Auch im Unterrang des Sektors C gebe es nur noch Restkarten. "Bei den enormen Vorverkaufszahlen gehen wir morgen von mindestens 25.000 Zuschauern aus", sagte Shoukry, der sich von dem Ansturm auf die Ticktes überwältigt zeigte. Gleichzeitig bittet er die Fans, so früh wie möglich ins Stadion zu kommen und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, damit es jeder rechtzeitig bis zum Anpfiff um 17.30 Uhr schaffe.

40 Anhänger kommen vom Kontrahenten

Während die Massen auf Seiten der Roten Bullen strömen, wird sich auf Lotter Seite wohl nur ein kleines Häuflein Anhänger auf den Weg in die Messestadt machen. 200 Karten gingen zum Gegner in den Vorverkauf, berichtet RB-Sprecher Shoukry. Auch dieses Kontingent dürfte nicht ganz ausgeschöpft werden. „Es fährt am Mittwoch ein Bus nach Leipzig“, berichtet Matthias Budke, Fanbeauftragter beim Meister der Regionalligastaffel West.

Seinen Schätzungen zufolge werden 40 Anhänger die 400 Kilometer zwischen westfälischer Heimat und sächsischer Metropole auf sich nehmen. Darunter ist auch der harte Kern der Blau-Weißen, der Fanclub Lotte, der in der heimischen ConnectM-Arena regelmäßig für Stimmung sorgt.

Lotter Fans hoffen auf Unterstützung von RBL-Gegnern

Glaubt man den Lotter Fußball-Enthusiasten, wird es am Mittwochabend allerdings schlimmstenfalls nicht nur 40 gegen 40.000 heißen. Die unbeugsamen Gallier aus Nordrhein-Westfalen hoffen auf bundesweite Unterstützung beim Ringen mit dem Rasenball-Imperium. „Ganz Fußball Deutschland drückt Lotte die Daumen“ heißt es in einem Text auf der Homepage des Fanclubs. Gleichgesinnte von „Lok Leipzig, Sachsen Leipzig, Erfurt, Halle, Schalke, Leverkusen, Osnabrück, Bielefeld, Reutlingen, Stuttgarter Kickers, Union Berlin und anderen“ werden zum Relegationshinspiel in Leipzig erwartet, so der Text weiter.

Diese Annahme stützt sich unter anderem auf eine von Fans des Ostfußball-Dreigestirns Lok Leipzig, Erfurt und Halle initiierte Facebook-Gruppe, in der zum gemeinsamen Besuch des Relegationshinspiels aufgerufen wird. Am Dienstagnachmittag hatten gut 1500 User ihr Kommen zugesagt. „Getrennt in den Farben – Vereint in der Sache! Gemeinsam gegen RB“, so der Schlachtruf hier.

Karten für den Gäste-Sektor D können nur mit Vorlage des Personalausweises erworben werden, bestätigte RB Leipzig. Polizei und Sicherheitskräfte seien auf alle Eventualitäten vorbereitet, hieß es am Dienstag aus internen Kreisen.

mpu/agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.