Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwindel- und Gänsehautgefühl in der Arena: Feuerwerk der Turnkunst gastiert in Leipzig

Schwindel- und Gänsehautgefühl in der Arena: Feuerwerk der Turnkunst gastiert in Leipzig

Es ist nicht geschwindelt, dass diese Show einen taumeln lässt - in vielerlei Hinsicht. Zum fünften Mal in Folge begeisterte das Feuerwerk der Turnkunst am Montagabend in der Turnfeststadt Leipzig, ein Knaller zum Jubiläumsjahr-Auftakt in der mit 6000 Zuschauern ausverkauften Arena.

Voriger Artikel
Haile Gebrselassie soll zum Leipzig Marathon kommen – Einladung fürs 1000-Jahre-Jubiläum
Nächster Artikel
Trapezkünstlerin Lisa Rinne in der Arena Leipzig: Lust auf die Welt und den Zirkus

Das Feuerwerk der Turnkunst gastierte am Montagabend in der ausverkauften Arena Leipzig.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Tausendmal hat es Ähnliches schon gegeben, doch die "Vertigo-Tournee" schreibt einen Bestseller der Körperkunst.

Spektakuläre Luftnummern wechseln mit großem Boden-Kino, die Auftritte sind mal schrill, mal leise, mal witzig, auch erotisch, das Ganze bis in die Finger- und Fußspitzen originell. Dabei haben Regisseurin Heidi Aguilar samt Team erstmalig das "wahre" Feuer entfacht. Denn Pyrotechnik heizt dem Schauspiel ein, verleiht insbesondere der Rhönrad-Darbietung von Wheel Sensation mit Laura Stullich/Boy Looijen etwas Magisches.

Nur Momente nach dem Programm-Start gibt es bereits Nervenkitzel pur. Die preisgekrönte Lisa Rinne erobert am Trapez die Lufthoheit in der Arena. "Super Stimmung", lobt das zierliche Persönchen die Kulisse. Für ein nachhaltiges Schwindel- und Gänsehautgefühl sorgen zudem die Adole Brothers mit ihren ikarischen Spielen oder Bänder-Bändiger Stepan Melnyk. Mit dabei auch: Dergin Tokmak, der auf Krücken unter dem Namen "Stix" Karriere als Break-Dancer machte. Vor dem Finale begeistern die Dunking-Basketball-Devils auf dem Minitrampolin.

Auf Augenhöhe mit den Stars befinden sich traditionell auch lokale Protagonisten. Diesmal sind es Turnerinnen und Turner des TSV Engelsdorf und der HSG DHfK, die mit ihrem bewegten Memory eine Brücke zu den Assen schlagen. Jubel für alle.

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.