Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sharks-Spieler aus Südafrika zu Gast beim Rugby-Club Leipzig

Sharks-Spieler aus Südafrika zu Gast beim Rugby-Club Leipzig

Die Rugby-WG in Markkleeberg hat ein weltoffenes Herz. Denn dort, wo Hausherr Karsten Heine mit seinen Söhnen Franz (Judoka/Schüler), Tobias (FSJ-Jahr), Christopher und Benjamin (beide Studenten/alle Rugby) sowie seit April als Gast der neuseeländische Spieler Tyrone Parson einen guten Faden spinnen, finden nunmehr Tyran Fagan (21) und Sheldon Castle (19) bis Mitte Dezember netten Familienanschluss.

Voriger Artikel
Jetzt sind alle Sachsen Fußballreporter - LVZ-Mitmachportal Sportbuzzer startet
Nächster Artikel
TuG-Mädchen in Bundesliga-Pflicht und vor Pokal-Kür

Rugby-Verstärkung aus Südafrika: Tyran Fagan (2.v.l) und Sheldon Castle mit RCL-Trainer Falk Müller (l.) und Präsident Karsten Heine.

Quelle: Christian Nitsche

"Kein Problem. Platz haben wir genug", meint Oberhaupt und RCL-Chef Heine. Indiz dafür, dass es im Haus etwas quirliger zugeht, macht der 48-Jährige an einer Sache fest: "Der Kühlschrank wird auf dynamische Weise immer leerer."

Ganz nach Geschmack der Leipziger Rugby-Protagonisten ist die internationale Seite im Clubprogramm. Ganz frisch sind die Unterschriften unter dem Kooperationsvertrag zwischen dem RCL und der Sharks Academy Durban aus Südafrika. Aus dem Hochleistungssport-Zentrum des Kapstaates gingen Profi- und Nationalspieler hervor. Dessen Boss Hans Scriba war Mitte September in Leipzig, um erste Schritte in der Zusammenarbeit anzukurbeln.

Hiermit geschehen: Trainer Falk Müller (44) ist gerade aus Durban zurück. In einem total ausgebuchten Tagesprogramm konnte er seinen Rugby-Horizont auf exzellente Weise erweitern. "Wie dort gezielt mit den jungen Leuten gearbeitet wird, zu sehen, wie die Eliteschule funktioniert, war faszinierend", sagt Müller. Wie in der Kooperation festgelegt, kehrte er mit zwei Haie-Spielern "im Gepäck" ins Löwen-Rudel zurück.

Tyran Fagan und Sheldon Castle werden Schlüsselpositionen im Bundesliga-Team der Leipziger übernehmen. Die Verstärkung kommt gerade recht. Zuletzt musste Trainer Müller aufgrund von personellen Engpässen selbst ins Gedränge gehen. "Das macht schon Laune, aber muss nicht immer sein."

Gestern Abend trainierten die Neuen erstmals mit der Mannschaft auf dem Platz in Stahmeln. Zuvor hatten sie bereits einen sportmedizinischen Tiefen-Check bei RCL-Partner Medica Klinik absolviert. Viele Einheiten, darunter einige in der Höhenkammer, werden folgen. "Die Sharks wollen sie fitter zurückhaben, als sie hergekommen sind", nennt Karsten Heine das Hauptziel der Sachsen-Tour. Gestern erhielten Fagan und Castle ("Sie sind ein bisschen lockerer in der Hüfte als unsere Jungs") die Freigabe des südafrikanischen Verbandes und werden am Sonnabend beim Spiel in Bremen im Aufgebot stehen.

Die Leipziger führen trotz der jüngsten Niederlage die Tabelle im DRV-Pokal an. Die kommenden Wochen haben es in sich. Das nächste Heimspiel wartet am 26. Oktober gegen Hohen Neuendorf. "Wir sind guten Mutes, dass der Klassenerhalt geschafft wird. Das Potenzial ist da, die Entwicklung ist positiv. Dazu trägt auch ganz klar die Zusammenarbeit mit den Südafrikanern bei", erhofft sich Ex-Ringer Heine noch eine Menge vom Teamwork. Vor allem gehe es darum, die Sportart hier bekannter zu machen. Unbekannt ist indes für die WG-Gäste auf Zeit eine Sache: Schnee. Wunschgemäß wird er garantiert auch auf Leipziger Straßen rieseln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.10.2013

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.