Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Siebter LVB-Sieg in Markranstädt: Groß-Umstadt verliert deutlich

Siebter LVB-Sieg in Markranstädt: Groß-Umstadt verliert deutlich

Für die Handballer der SG LVB ist die Stadthalle Markranstädt offenbar ein gutes Pflaster. Die Leipziger sind dort am Sonntag nach vierwöchiger Pflichtspielpause erfolgreich in die zweite Saisonhälfte der 3. Liga Ost gestartet.

Voriger Artikel
Torfestival in Taucha: IceFighters Leipzig schlagen Black Dragons Erfurt deutlich
Nächster Artikel
Leipziger Judo-Asse: Stolpersteine auf dem Weg nach Rio

Erzielte zehn Tore: David Heinig.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. In der Interimsspielstätte haben die Männer von Trainer Torsten Löther alle sechs Hinrunden-Partien 2014 gewonnen und nun auch das Auftaktmatch der Rückrunde vor 320 Fans gegen TV Groß-Umstadt klar mit 38:28 (21:14) zu ihren Gunsten entschieden.

Bei den Gastgebern waren die Langzeitverletzten Carlo Wittig (erstes Saisonspiel), Tom Hanner (nach drei Monaten Pause) und Alexander Schiffner (nach acht Wochen) wieder einsatzfähig. Das Trio sowie alle anderen Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Dabei war David Heinig mit zehn Treffern herausragender Werfer seiner Mannschaft.

„Unser Leistungsvermögen war vor der Partie kaum zu ermessen. Die Truppe hat aber erneut bewiesen, dass sie im Wettkampf steigerungsfähig ist. Alle haben aufopferungsvoll gekämpft und einen sehr guten Einstand ins neue Jahr vollbracht“, lobte Coach Löther seine Männer.

Nach ausgeglichenem Start (3:3/6. Minute) setzte sich LVB in der ersten Viertelstunde 10:5 ab. Davon blieben die Hessen unbeeindruckt - sie erzielten den Anschlusstreffer (13:14/25.),gerieten aber bis zur Pause wieder deutlich ins Hintertreffen. Im zweiten Durchgang schöpften die Gäste neue Hoffnungen, denn sie verkürzten auf 22:25 (44.).

Doch die Messestädter meisterten auch die zweite kritische Phase des Duells souverän. Sie bauten binnen neun Minuten

ihren Vorsprung zweistellig aus (34:24) und hatten damit vorzeitig die Punkte in trockenen Tüchern. Die LVB-Handballer, Sechster der Oststaffel, tragen alle noch ausstehenden acht Heimspiele in Markranstädt aus. Als nächste Kontrahenten werden der Tabellennachbar TV Kirchzell (18. Januar) und der Vorletzte HG Köthen (25. Januar) jeweils 16 Uhr in der Stadthalle empfangen.                                                                                

LVB:

Ziebert, Nositschka; Eulitz 4, Heinig 10, Sillanpää 4, Berthold 4, Uhlig 5, Meiner 5, Zerrenner 1, Hanner 1, Schiffner 1, Wittig 2, Höhne 1.

7-m: 0/0 : 3/3.

Strafen: 4 : 2  Minuten.

Horst Hampe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.