Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spank feiert Comeback: Dresdner springt am Freitag in Dessau

Spank feiert Comeback: Dresdner springt am Freitag in Dessau

Dresdens Hochspringer Raul Spank musste in den letzten Wochen und Monaten vor allem eins aufbringen - Geduld und nochmals Geduld. Nachdem sich der Weltmeisterschafts-Dritte der Berliner Titelkämpfe von 2009 Anfang Dezember am Sprungfuß verletzt hatte und kurz vor Weihnachten operiert worden war, brauchte die Genesung seine Zeit.

Voriger Artikel
Delitzsch reicht Beschwerde bei HBL ein
Nächster Artikel
Zweitligist Erzgebirge Aue verpflichtet Rückkehrer Fabian Müller

Raul Spank bei der Deutschen Meisterschaft der Leichtathleten in Nürnberg.

Quelle: dpa

Dresden. Am Freitag aber ist es endlich soweit: Der 21-jährige Student gibt beim Anhalt-Meeting in Dessau sein Wettkampf-Comeback. „Ich freue mich riesig, dass ich wieder fliegen kann", gibt Raul Spank nach der langen Leidenszeit zu. „Es war schon schwierig, denn in den ersten sechs Wochen konnte ich mit dem Fuß keinen normalen Schritt gehen. Dann hat es etwa weitere zwei Monate gedauert, bis ich am 1. April wieder voll ins Training einsteigen konnte. Nur zehn Tage später zog ich mir allerdings eine Zerrung des Beugers zu, die noch nicht komplett ausgeheilt ist und mich immer noch behindert", berichtet der DSC-Athlet, der aber am Montag nach einem Test im Training zuversichtlich ist: „Es ging recht gut und ich hoffe, ich kann in Dessau vor allem technisch saubere Sprünge abliefern.„Wie hoch es dabei geht, muss man abwarten, leistungsmäßig bin ich vielleicht derzeit bei 80 Prozent. Das ist wohl alles noch eine kleine Wunderkiste. Mit 2,25 Metern wäre ich auf jeden Fall zufrieden", gibt sich der ehrgeizige Überflieger, der eine Woche nach der WM im letzten Jahr in Eberstadt mit 2,33 Metern seine persönliche Bestleistung aufstellte, optimistisch.Allerdings war das auch der bis heute letzte Wettkampf, den Spank bestritt. Erst wenn das morgige Comeback glückt, will sich der Dresdner mit Trainer Jörg Elbe überlegen, wann und wo sein nächster Auftritt stattfinden könnte. Sein Ziel, die Europameisterschaften Ende Juli in Barcelona, hat Raul Spank trotz allem fest im Visier. Im Paul-Greifzu-Stadion in Dessau wird er es morgen übrigens gleich mit einem Top-Konkurrenten zu tun bekommen, denn mit Donald Thomas (Bahamas) hat der Weltmeister von 2007 gemeldet.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.