Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spielabbruch bei Bezirksklasse-Spiel - Unbekannte stürmen Steyer-Stadion

Spielabbruch bei Bezirksklasse-Spiel - Unbekannte stürmen Steyer-Stadion

Etwa 20 maskierte Unbekannte haben am Sonnabend für einen Abbruch der Bezirksklasse-Partie des Dresdner Sportclubs gegen den Post SV Dresden gesorgt. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit stürmte die Gruppe plötzlich das Heinz-Steyer-Stadion in der Friedrichstadt und versuchte ein Fan-Banner des DSC zu entwenden.

Dresden. Die augenscheinlich jungen Männer gingen dabei zielstrebig vor. Sie stürmten zielgerichtet die Tribüne des Stadions und versuchten, dort aufgehängte Transparente abzureißen und an sich zu nehmen.

Die mit blau-weißen und schwarz-gelben Sturmhauben vermummten Männer konnten vom Ordnungsdienst und engagierten DSC-Fans jedoch zurückgedrängt werden. Nach ersten Informationen wurde dabei niemand verletzt. Einen der Angreifer konnten Fans und Ordner stellen. Er wurde anschließend der Polizei übergeben.

Zuvor hatten die Fans beider Vereine den Saisonauftakt der Bezirksklasse Dresden, Staffel 4, zwischen den beiden Mannschaften verfolgt. Beim Angriff der Unbekannten unterbrach der Schiedsrichter das Spiel. Während die Friedrichstädter Akteure auf dem Feld blieben, verschwanden die Gäste von Post in der Kabine und weigerten sich anschließend wieder anzutreten, weshalb die Partie nicht wieder angepfiffen wurde.

Zur Identität des gestellten Täters und der anderen Unbekannten sowie zum Grund für den Überfall gab es am Sonnabend Nachmittag noch keine Informationen. Auch von Seiten der Polizei gab es noch keine Auskunft zu dem Vorfall. Dieser sei noch in Bearbeitung.

Nach Aussage von Fans des Dresdner Sportclubs hatte es bereits in der Vorwoche beim Landespokalspiel gegen Krumhermersdorf einen Störungsversuch von drei jungen Männern gegeben. Ulrich Herzog, Mitglied der Abteilungsleitung beim DSC, bedauerte anschließend, dass die Gäste nicht wieder aufs Feld kommen wollten. Der Sportclub hatte bis zum Abbruch der Partie mit 2:0 geführt.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.