Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sponsorensuche erfolgreich: L.E. Volleys beantragen Lizenz für 2. Bundesliga

Sponsorensuche erfolgreich: L.E. Volleys beantragen Lizenz für 2. Bundesliga

Die L.E. Volleys haben nach der groß angelegten Sponsorensuche die Lizenz für die 2. Volleyball-Bundesliga beantragt. Das bestätigte ihr Präsident Manfred Wiesinger am Freitagabend gegenüber LVZ-Online.

Leipzig. Vor kurzem hatte der Verein mitgeteilt, dass die Gelder für die kommende Saison nicht ausreichen, um Bundesligavolleyball ohne inakzeptable Risiken spielen zu können.

Doch seit Bekanntwerden der ernsten Lage rief beispielsweise die Hobbyliga ihre Mitglieder zur Unterstützung auf, wodurch bereits 2000 Euro gesammelt wurden. Außerdem führte die Vereinsspitze der L.E. Volleys in den vergangenen Tagen Gespräche mit zahlreichen Sponsoren und Partnern, die den Volleyballern ihr Vertrauen aussprachen. Insgesamt sollten so etwa 10.000 Euro akquiriert werden. „Wir liegen jetzt sogar ein wenig darüber“, sagte Wiesinger. „Wir sind überwältigt von der Reaktion auf unsere Veröffentlichung. Das Ergebnis all dieser Bemühungen macht uns Mut und ist ein Beweis, dass Bundesliga-Volleyball in Leipzig einen Platz hat und vielen Menschen am Herzen liegt.“

Am Donnerstagabend – also dem letztmöglichen Termin – hatte sich der Vorstand der L.E. Volleys getroffen und über die Beantragung der Lizenz beraten. „In der 2. Bundesliga gibt es noch kein wirtschaftliches Lizenzverfahren“, erklärte Wiesinger. Der Antrag hinge also nicht von der finanziellen Ausstattung des Vereins ab. Vielmehr wollten sich die L.E. Volleys selbst sicher sein, dass sie eine komplette Spielzeit durchspielen können. „Die letzte Saison wurde mit einem Mini-Etat absolviert, der vor allem zu Lasten der Spieler ging. Dies kann und möchte der Vorstand so nicht wiederholen“, sagte Wiesinger.

Der jetzt garantierte Etat reiche, um auf gutem Niveau zu spielen. Der Kader solle jedoch noch erweitert werden. „Deshalb können wir uns nicht darauf ausruhen, die Lizenz beantragt zu haben. In den nächsten Wochen wird es weitere gute Gespräche mit Sponsoren geben und wir werden uns mit der gleichen Kraft einsetzen, wie wir es in den letzten Tagen getan haben“, versprach der Vereins-Präsident.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.