Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sportlerumfrage in Sachsen: Elf Leipziger überstehen die Vorauswahl

Ehrung Sportlerumfrage in Sachsen: Elf Leipziger überstehen die Vorauswahl

30 Kandidaten haben die Chance, Sachsens Sportler des Jahres zu werden. Aus Leipzig sind noch elf Kandidaten im Wettbewerb dabei. Nun können die Fans abstimmen.

Bekanntgabe der Nominierungen zur Wahl Sportler des Jahres des Landessportbundes Sachsen. Lukas Binder (Handball), Sascha Klein (Wasserspringen), Heike Fischer-Jung und Christoph Herzog (Sitzvolleyball). (von links nach rechts).

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Sie ist erst seit einer Woche im Amt und hatte bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt als Vizepräsidentin Leistungssport des Landessportbundes (LSB) am Freitag eine angenehme Aufgabe zu erfüllen: Heike Fischer-Jung (33) – Olympiadritte 2008 im Wasserspringen und in jenem Jahr Sachsens Sportlerin des Jahres – präsentierte die 30 Kandidaten der diesjährigen Sportlerumfrage des Freistaates. Mit elf Nominierungen (darunter acht Vertreter des SC DHfK) ist die Sportstadt Leipzig erneut sehr gut vertreten. 

Vor den Fans hatten die Medienvertreter die Qual der Wahl. Sehr zufrieden wirkten Heike Fischer-Jung und LSB-Pressesprecher Jochen A. Meyer mit dem Votum der sächsischen Sportjournalisten, deren Ergebnis zu einem Drittel in das Gesamtklassement einfließt. Die Konkurrenz in allen drei Kategorien war schon im Vorfeld groß, zwei stets hochgehandelte Leipziger Teams überstanden die Vorauswahl nicht: Der Vorjahreszweite RB und der frühere Seriensieger HCL landeten auf den Plätzen 13 und 14.

Derweil deutet sich bei den Mannschaften ein extrem spannender Vierkampf an. Die Kanuslalom-Artisten Franz Anton und Jan Benzien gehen nach ihrem weltmeisterlichen C2-Rennen von London als Führende vor dem Bob-Team von Francesco Friedrich sowie den DSC-Volleyballerinnen und DHfK-Handballern an Start. Der Bundesliga-Neuling ist das erste Mal nominiert. Kapitän Lukas Binder: „Das ist grandios, wenn man bedenkt, dass wir vor acht Jahren noch in Möckern in einer der kleinsten Turnhallen von Leipzig gespielt haben.“ 2014 war sein Team Mannschaft des Jahres in Leipzig, nun scheint auch bei der Sachsen-Wahl viel möglich.

Ähnlich knapp könnte die Entscheidung zwischen zwei Leichtathletinnen werden: Christina Schwanitz hatte bei der WM in Peking einen Favoritensieg, Cindy Roleder sensationell Silber errungen. Für Heike Fischer-Jung ist neben Sympathie und sportlicher Leistung vor allem Kontinuität entscheidend. Daher gibt sie Annekatrin Thiele, Martin Schulz und Anton/Benzien ihre Stimme. 

Die Kandidaten mit dem Zwischenstand nach dem Journalisten-Votum:

 Frauen:

1. Christina Schwanitz (Erzgebirge, Leichtathletik)  522 P.

2. Cindy Roleder (SC DHfK Leipzig, Leichtathletik)  472

3. Steffi Kriegerstein (Dresden, Kanurennsport)  257

4. Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig, Rudern)  179

5. Nadine Müller (SC DHfK Leipzig, Leichtathletik)  171

6. Tina Dietze (SG LVB Leipzig, Kanurennsport)  161

7. Rebekka Haase (Erzgebirge, Leichtathletik)  125

8. Tina Punzel (Dresdner SC 1898, Wasserspringen)  118

9. Sophie Scheder (Chemnitz, Kunstturnen)  91

10. Julia Schwarzbach (Görlitz, Gewichtheben)  79

Männer:

1. Eric Frenzel (O’thal, Nord. Kombination)  517

2. David Storl (SC DHfK Leipzig, Leichtathletik)  329

3. Richard Freitag (Aue, Skispringen)  273

4. Philipp Wende (SC DHfK Leipzig, Rudern)  177

5. Joachim Eilers (Chemnitz, Radsport)  155

6. Martin Wolfram (Dresden, Wasserspringen)  137

7. Martin Schulz (BVL/SC DHfK, Paratriathlon)  101

8. Tom Liebscher (Dresden, Kanurennsport)  99

9. Sascha Klein (Dresden, Wasserspringen)  92

10. Nico Ihle (Chemnitz, Eisschnelllauf)  89

Teams: 

1. Franz Anton/ Jan Benzien (LKC, Kanuslalom)  411

2. Team Francesco Friedrich (Oberbärenburg, Bob)  401

3. Dresdner SC 1898 (Volleyball Frauen)  350

4. SC DHfK Leipzig (Handball Männer)  349

5. Team Nico Walther (Oberbärenburg, Bob)  146

6. R. Nuck/St. Holtz (SC DHfK, Kanurennsport)  133

7. Chr. Herzog/A. Schiffler (BV Leipzig, Sitzvolleyball)  121

8. TuS Chemnitz-Altendorf (Kunstturnen Frauen)  89

9. Chemnitzer AC (Gewichtheben)  87

10. Dresden Monarchs (American Football)  82

Die Abstimmung läuft bis 2. Januar per Post an den Landessportbund Sachsen, PF 100952, 04009 Leipzig oder online unter www.sport-fuer-sachsen.de. Die Sieger werden auf der Sportgala am 9. Januar in Dresden gekürt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr