Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tanz-WM in Leipzig: Kanadisches Paar holt Titel kurz vor Mitternacht

Neue Messe Tanz-WM in Leipzig: Kanadisches Paar holt Titel kurz vor Mitternacht

Ein zehnstündiger Tanzabend endete in Leipzig am Samstagabend mit dem Weltmeistertitel des kanadischen Paares Anton Belyayev und Antoaneta Popova.

Neue Weltmeister: Anton Belyayev und Antoaneta Popova aus Kanada.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Anton Belyayev und Antoaneta Popova aus Kanada haben die Weltmeisterschaft der Tanz-Profis über zehn Tänze in Leipzig gewonnen. Am Ende eines mehr als zehnstündigen Tanztages setzten sich die Publikumslieblinge Anton Belyayev und Antoaneta Popova aus Kanada am Samstagabend kurz vor Mitternacht vor dem russischen Paar Pavel Lopatin und Olga Lillo sowie Alexis Bergeon und Johanna Rivier aus Frankreich durch.

"Für uns ist mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft ein riesiger Traum in Erfüllung gegangen. Unsere harte Arbeit ist heute belohnt worden. Wir haben von Anfang gemerkt, dass es richtig gut läuft", freute sich der gebürtige Ukrainer  Belyayev nach dem großen Triumph in der ausverkauften Halle 3 der Leipziger Messe. Für die beiden 28-Jährigen, die in ihrer kanadischen Wahlheimat als Tanzlehrer arbeiten, ist es die erste Saison bei den Profis. Am Ende wurden alle sechs Finalpaare von den begeisterten 2.200 Zuschauern im ausverkauften Haus mit stehenden Ovationen gefeiert.

Bei der Weltmeisterschaft der Tanz-Profis über zehn Tänze haben sich insgesamt 20 Tanzpaare in den fünf Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Slowfox, Wienerwalzer und Quickstep als auch in den fünf lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive gemessen. Anton Belyayev und Antoaneta Popova bekamen in neun der zehn Tänze Bestnoten von den Wertungsrichtern. Lediglich im Slowfox hatten sie hinter Pavel Lopatin und Olga Lillo den zweiten Platz belegt. Adrian Florea und Oksana Pasternak aus Nürnberg schieden im Halbfinale aus. Das zweite deutsche Paar Phil Schwarick und Annika Röhl aus Dresden stieg bei seiner WM-Premiere bereits in der Vorrunde aus.

Moderiert wurde die von der ADTV Tanzschule Oliver & Tina aus Leipzig organisierte Weltmeisterschaft der Tanz-Profis über zehn Tänze von den "Let's-Dance-Moderatoren" Joachim Llambi, der für seine Verdienste rund um den Tanzsport in Leipzig am WM-Abend auch mit dem Messepreis geehrt wurde. "Ich bin sehr gerührt, dass ich diesen Preis bekommen habe. Das hat mich völlig überrascht. Ich freu mich schon sehr auf nächstes Jahr", freute sich Joachim Llambi über den Preis.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr