Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thomas Konietzko neuer Kanu-Präsident

Thomas Konietzko neuer Kanu-Präsident

Deutschlands erfolgreichste Sommer- Olympioniken haben ein neues Verbands-Oberhaupt. Der 46 Jahre alte Thomas Konietzko wurde am Samstag in Wernigerode einstimmig zum neuen Präsidenten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) gewählt.

Wernigerode. Der bisherige Vizepräsident Jugend tritt damit die Nachfolge von Olaf Heukrodt an. Der Canadier-Olympiasieger von 1988 hatte seinen Rücktritt nach fünfjähriger Amtszeit aus privaten Gründen erklärt. Fünf Jahre hatte er den DKV als Nachfolger von Ulrich Feldhoff geführt.

„Das Ergebnis der Wahl freut mich natürlich sehr. Aber nun heißt es im höchsten Amt des DKV Gas zu geben und den Kanusport weiter zu bringen. Es liegt eine aufregende und interessante Zeit vor mir, auf die ich sehr gespannt bin“, sagte Konietzko. Heukrodt begrüßte die Wahl seines Kanu-Rennsport-Kollegen: „Mit gutem Gewissen kann ich die Präsidentschaft in die Hände von Thomas Konietzko geben. Seine Arbeit als DKV-Vize war enorm wichtig für den Verband. Ich denke, dass er mit seinem Engagement dem Kanusport sehr gut tun wird.“

Im Deutschen Kanu-Verband war Konietzko seit 2005 erster Vorsitzender der Kanu-Jugend und Vizepräsident Jugend des Gesamtverbandes. Im Jahr 2008 wurde er zudem Mitglied in der Arbeitsgruppe Anti-Doping.

Auf der internationalen Bühne des Kanusports, in der Internationalen Kanu-Föderation (ICF), engagiert sich der 46-jährige Wolfener seit 2007 als Mitglied des Komitees „Sports for all“ und arbeitet seitdem dabei besonders für den Bereich Behindertensport.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.