Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringer HC geht als Spitzenreiter in die WM-Pause - Sieg gegen Bad Wildungen

Thüringer HC geht als Spitzenreiter in die WM-Pause - Sieg gegen Bad Wildungen

Der Thüringer HC geht als Spitzenreiter der Handball-Bundesliga der Frauen in die WM-Pause. Der deutsche Meister und Pokalsieger hat sich am Mittwoch zu Hause gegen Aufsteiger HSG Bad Wildungen klar mit 31:19 (15:6) durchgesetzt.

Bad Langensalza. Mit acht Treffern zeigte sich Idalin Borges Mesquita für den THC am treffsichersten. Auf Seiten der Gäste traf in der Salza-Halle Ruta Latakaite (5/3) am meisten.

Die Thüringerinnen erwischten einen Start nach Maß. Von Beginn an agierte der THC in der Abwehr konzentriert, konnte so sein bewährtes Tempospiel aufziehen. Bis zur 11. Minute schaffte es der Doublegewinner sich damit auf 6:0 abzusetzen. Darüber hinaus war Torhüterin Maike März ein sicherer Rückhalt. Allein in der ersten Halbzeit entschärfte die 28-Jährige vier von insgesamt fünf Strafwürfen.

Ab der 17. Minute leistete sich die Mannschaft von Trainer Herbert Müller allerdings einige Konzentrationsschwächen. Bad Wildungen kam auf 4:9 (20.) heran. Der Aufwind des Aufsteigers war jedoch nur von kurzer Dauer. Denn der Thüringer HC fing sich wieder und baute den Vorsprung bis zur 37. Minute vorentscheidend auf 19:8 aus. In der Folge brauchte der THC die Führung nur noch zu verwalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.