Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Titel der Leipziger in Gefahr - Deutsche Hochschulmeisterschaften im Handball

Titel der Leipziger in Gefahr - Deutsche Hochschulmeisterschaften im Handball

Am Wochenende will das Handball-Team der Universität Leipzig seinen Meistertitel der Deutschen Hochschulmeisterschaften Handball (DHM) auf heimischem Boden verteidigen.

Voriger Artikel
Neuzugänge bei RB Leipzig: Heidinger und mehrere FCS-Kicker sind jetzt rote Bullen
Nächster Artikel
Rekorde und Wettkampfabbrüche bei 10. Sächsischen Landesjugendspielen

Sven Strübin, Trainer der Leipziger Auswahl, im Vorjahr als die Messestädter Deutscher Hochschulmeister wurden.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Jeweils acht Damen- und Herren-Teams treten vom 1. bis zum 3. Juli in der Ernst-Grube-Halle und der kleinen Arena am Sportforum an. Das teilte die Universität am Freitag mit.

Bis auf den Titelträger - die Uni Leipzig bei den Herren, bei den Damen die Universität Berlin - mussten sich die übrigen Teams in regionalen Vorausscheiden für das Turnier am Wochenende qualifizieren.

Ziel der Leipziger um DHfK-Trainer und Psychologiestudent Sven Strübin ist die Wiederholung des Triumphs aus dem Vorjahr. Dabei wird sich die aus Spielern vom SC DHfK und SG LVB bestehende Auswahl gegen stark besetzte Gegner aus Stuttgart, Berlin oder Köln durchsetzen müssen.

Los ging es am Freitag um 16 Uhr mit den ersten Vorrundenspielen für die Finalbegegnungen am Sonntag. Das Team aus Magdeburg unterlag in der Grubehalle Erlangen-Nürnberg mit 23:19 Zählern. Die als Favoriten gehandelten Stuttgarter fegten vor etwa 100 Zuschauern Rostock mit 31:15 vom Parkett.

Leipzigs Coach Strübin zeigte sich beeindruckt von der Leistung der Stuttgarter: Das Team sei gut besetzt, spielstark und habe die Vorrundenpartie am Freitag klar dominiert. Die erste Bewährungsprobe für die Leipziger steht Samstagmorgen 10 Uhr an, wenn es gegen Münster geht. Schon um 11.50 Uhr trifft das Team von der Pleiße auf die Spieler der Uni Kassel.

Für alle Fans und Handballbegeisterten laden die Veranstalter am Freitagabend ab 21 Uhr zur großen Party in den Richard-Wagner-Hain zwischen Sportwissenschaftlicher Fakultät und Elsterstaubecken. Der Eintritt zur Party wie auch zu allen Begegnungen der Hochschulmeisterschaften ist frei.

Mehr Infos zur Hochschulmeisterschaft finden Sie hier.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.