Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Überzeugender Auswärtssieg: Icefighters Leipzig feiern Torfestival gegen EHC Neuwied

Überzeugender Auswärtssieg: Icefighters Leipzig feiern Torfestival gegen EHC Neuwied

Nach der bitteren Niederlage gegen Duisburg am Freitag haben die Leipziger Icefighters am Sonntagabend die richtige Antwort gegeben. Gegen den EHC Neuwied landeten die Kufencracks aus der Messestadt dank eines famosen zweiten Drittels einen 7:0-Auswärtscoup.

Voriger Artikel
Lok Leipzig schlägt Dynamo Dresden II – Neuzugang Brusch doppelt erfolgreich
Nächster Artikel
LVB-Handballer aus Leipzig gewinnen Sachsenderby in Pirna

Jubel der Icefighters Leipzig (Archivfoto)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Die Icefighters legten los wie die Feuerwehr: Tomas Vrba benötigte gerade einmal eine Minute, um zum 1:0 für die Leipziger einzunetzen. Die Bären aus Neuwied spielten in der Anfangsphase behäbig und ohne Druck. Im weiteren Verlauf des Drittels kam Neuwied zu einigen Chancen, Icefighters-Goalie Staudt hielt seinen Kasten aber sauber. Mit der knappen Führung ging es in die erste Pause.

Kleine Schrecksekunde nach 25 Minuten: Staudt ließ einen einfachen Puck fallen und ein Neuwieder bekam fast die Kelle dran. Dafür legten die Icefighters in der 32. Minute nach. Esbjörn Hofverberg sah die Lücke und der Puck trudelte abgefälscht hinter die Linie, 2:0. Und die Mannen von Trainer Manfred „Mannix“ Wolf hatten offenbar noch nicht genug.

Doppelschlag durch Fominych und Eichelkraut

Denis Fominych und Florian Eichelkraut brachten die Scheibe in kurzem Abstand im Kasten der Bären unter: 4:0. Fabian Hadamik krönte einen Sololauf mit einem weiteren Treffer. Die Icefighters brannten nun ein wahres Torfeuerwerk ab. Hannes Albrecht und Jedrzej Kasperczyk sorgten noch im zweiten Spieldrittel für einen standesgemäßen 7:0-Vorsprung.

Mit diesem Torreigen war die Partie praktisch entschieden. Beide Teams taten sich im letzten Abschnitt nicht mehr weh. Die Icefighters Leipzig überzeugten insbesondere im zweiten Drittel mit viel Effektivität und fuhren einen deutlichen Auswärtssieg ein.

Für die Leipziger geht es in der Verzahnungsrunde am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen Niesky weiter. Anbully in Taucha ist im 20 Uhr.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.