Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Uni-Riesen Leipzig nach Paderborn-Pleite weiter Schlusslicht

Uni-Riesen Leipzig nach Paderborn-Pleite weiter Schlusslicht

Die Uni-Riesen Leipzig bleiben in der 2. Basketball-Bundesliga auch nach neun Spieltagen tief im Tabellenkeller. Das Team von Trainer Ivan Vojtko unterlag am Samstagabend unerwartet knapp bei den Finkebaskets Paderborn mit 88:93 (42:45).

Voriger Artikel
Zurück in der Erfolgsspur: L.E. Volleys setzen sich gegen Aufsteiger Fellbach durch
Nächster Artikel
LVB-Handballer im Schongang zum Sieg - 34:30 gegen Pohlheim

USC Trainer Ivan Vojtko.

Quelle: Christian Nitsche

Paderborn. Vor 1100 Zuschauern hatten die Sachsen zwar das erste und das letzte Viertel für sich entschieden - die Sieben-Punkte-Hypothek aus dem zweiten Spielabschnitt aber konnten sie bis zur Schlusssirene nicht mehr ausgleichen. Zwischenzeitlich waren die Uni-Riesen sogar einem Elf-Punkte-Rückstand hinterhergelaufen. Damit bleiben die Leipziger, obwohl punktgleich mit Rockets Gotha, Tabellenletzter der Pro A - im direkten Vergleich waren sie den Thüringern am ersten Spieltag unterlegen.

Als mit Abstand erfolgreichster Werfer des Spiels präsentierte sich Leipzigs Nikita Khartchenkov (24 Punkte). Paderborn aber punktete deutlich ausgeglichener - hier trafen fast alle Akteure mittig zwischen zehn und 20 Zählern. Bester von ihnen war Jason Adams mit 19 Punkten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.