Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Volleyball-Bundesliga: Dresdner SC sorgt für Schwerins erste Heimniederlage

Volleyball-Bundesliga: Dresdner SC sorgt für Schwerins erste Heimniederlage

Der Schweriner SC hat das Topspiel der Volleyball-Bundesliga der Damen gegen den Dresdner SC mit 1:3 1:3 (30:28, 23:25, 23:25, 22:25) verloren und seine erste Heimniederlage kassiert.

Voriger Artikel
Halle nach Sieg über Magdeburg im Halbfinale des Landespokals
Nächster Artikel
Hähner hält an Projekt Messehalle 15 fest - Verwunderung über Eishockeypläne

Archivfoto

Quelle: Stephan Lohse

Schwerin. „Wir haben nicht auf dem Top-Level gespielt, waren zu ängstlich und haben mit unseren Fehlern Dresden immer wieder ins Spiel gebracht“, zog SSC-Kapitän Julia Retzlaff ein Fazit nach der Partie am Mittwochabend.

In der Tabelle bleibt der Schweriner SC weiterhin Dritter und hat jetzt vier Punkte Rückstand auf den Dresdner SC. Vor der Rekordkulisse von 1823 Zuschauern in der ausverkauften Schweriner Arena boten beide Teams von Beginn an eine packende Partie.

Fehlende Durchschlagskraft im Angriff kompensierten die Schwerinerinnen durch gute Feldabwehr und  Blockarbeit und mühten sich nach 31 Spielminuten zum ersten Satzgewinn. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste konstanter und kamen insbesondere durch die durchschlagskräftigen Angriffe von Saskia Hippe zum Ausgleich.

Schwerin hatte auch im dritten Satz das Nachsehen gegen den Bundesliga-Tabellenführer, doch zu Beginn des vierten Durchgangs fanden die Angriffe von Patricia Thormann zunehmend das Ziel. Dresden konnte sich trotz des dezimierten Kaders und eines vier-Punkte-Rückstands zurückkämpfen und verwandelte nach 113 Minuten Spielzeit den Matchball.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.