Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Werbung für Leipzig beim Turnfest – Chemnitzerin wird Zweite

In Berlin Werbung für Leipzig beim Turnfest – Chemnitzerin wird Zweite

40.000 Menschen feiern das Turnfest in Berlin. Am Sonntag holte eine Athletin aus Sachsen einen Zweiten Platz. Unterdessen wird fleißig für das Turnfest 2021 in Leipzig geworben.

In Berlin wird auch schon für das Turnfest 2021 in Leipzig geworben.

Quelle: Kerstin Förster

Berlin. Kaum sind die Türen zu den Messehallen geöffnet, schwärmen die Turnfest-Besucher in Scharen zu ihrem Lieblingsplatz. Wer die Wahl hat, ist schon mittendrin in der Bewegungswelt. Andrang herrscht aber auch dort, wo es Informationen rund um das Programm gibt. In der Halle der Verbände ist der Leipziger Stand seiner Zeit schon weit voraus. Das Motto für 2021 "Leipzig turnt an" weckt das Interesse bei jeder Generation. Junge Mädchen aus Wismar finden die interaktive Fotosäule cool. Gigi Clerici, 71, erinnert sich gern an das Leipziger Fest 2002. "Das war sehr schön, vor allem die City. Da wir treue Gäste sind, kommen wir gern in vier Jahren wieder", verspricht der Schweizer, dessen von Damen dominierte Show-Gruppe den Slogan "Tradition, Beats and Motion" gewinnbringend einsetzt.

Apropos: Ein Gewinnspiel am Leipziger Treff, der auch vom Sächsischen Turn-Verband mitbetreut wird, gibt es auch. Wer die Frage nach dem Termin 2021 richtig tippt (Himmelfahrt) ist im Rennen. Als Preis ausgelobt sind zwei Übernachtungen in einem Vier-Sterne-Hotelzimmer zu den Deutschen Turn-Meisterschaften am 29./30. September 2018 in der Arena. Zu kaufen wird es die Tickets ab Ende September dieses Jahres geben.

Unterdessen hat Elisabeth Seitz sich zum sechsten Mal den Mehrkampf-Titel bei deutschen Turn-Meisterschaften gesichert. Die Stuttgarterin setzte sich wie schon vor vier Jahren in Mannheim bei den Titelkämpfen im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests durch und erreichte damit Historisches: Noch nie zuvor hatte eine deutsche Turnerin sechs Allround-Titel gewonnen. Mit ihrem insgesamt 17. nationalen Titel zog sie mit der Leipzigerin Charlotte Scholz gleich und liegt nun in der Meister-Rangliste auf Rang drei hinter den Berlinerinnen Karin Janz (20) und Ingrid Föst (18).

Die EM-Dritte Seitz trat in der mit 6000 Zuschauern ausverkauften Max-Schmeling-Halle erstmals seit ihrer Fuß-Operation nach Olympia wieder in einem Vierkampf an und setzte sich mit 54,00 Punkten vor der Chemnitzerin Pauline Schäfer (53,90) und Vereinskollegin Kim Bui (53,45) durch. Weltcupsiegerin Tabea Alt (Ludwigsburg) verzichtete aufgrund von schulischen Verpflichtungen auf einen Start, Vorjahres-Meisterin Sophie Scheder (Chemnitz) ist nach einer Knie-Operation noch nicht wieder fit.

Kerstin Förster (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.