Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Spiele Sperre - Erzgebirge Aue muss auf Adli Lachheb verzichten

Zwei Spiele Sperre - Erzgebirge Aue muss auf Adli Lachheb verzichten

Adli Lachheb vom Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen seiner Notbremse gegen Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt für zwei Spiele gesperrt worden.

Voriger Artikel
Wieder kein Erfolg für Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt holt glücklichen Sieg
Nächster Artikel
Cottbus-Stürmer Rangelow erleidet Muskelfaserriss und fällt aus

Aues Adli Lachheb (r) sah gegen Frankfurt die Rote Karte. Für die nächsten zwei Pflichtspiele ist er nun gesperrt.

Quelle: dpa

Aue. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. Dieses ist damit rechtskräftig, wie der DFB am Dienstag mitteilte.

Lachheb hatte den Frankfurter am Montagabend in der 74. Minute gefoult und war von Schiedsrichter Felix Brych (München) des Feldes verwiesen worden. Frankfurt gewann die Begegnung in Aue mit 2:1.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.