Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Becker beim CHIO mit zweitjüngster Equipe

Pferdesport Becker beim CHIO mit zweitjüngster Equipe

Der niederländische Welt- und Europameister Jeroen Dubbeldam muss auf die Teilnahme am CHIO in Aachen vom 14. bis 23. Juli verzichten.

Sein Pferd sei nicht fit, und er würde weder dem Pferd noch den Zuschauern einen Gefallen tun, begründete der Springreiter in Aachen seinen Verzicht auf das Weltfest des Reitsports.

Otto Becker schickt die nach Belgien zweitjüngste Equipe beim CHIO an den Start.

Quelle: Friso Gentsch

Aachen. Vorjahressieger Deutschland steht beim Nationenpreis derweil ein Härtetest für die EM Ende August in Göteborg bevor. Bundestrainer Otto Becker schickt die nach Belgien zweitjüngste Equipe gegen die in Bestbesetzung antretenden US-Amerikaner an den Start. Neben den Routiniers Marcus Ehning (43) und Marco Kutscher (42) nominierte Becker noch Philipp Weishaupt (31), der 2016 überraschend den Großen Preis gewonnen hatte, und erstmals auch Laura Klaphake (24).

In der Vielseitigkeit werden Olympiasieger Michael Jung, Sandra Auffarth, Ingrid Klimke und erstmals Josepha Sommer Deutschland vertreten. Die Dressur-Equipe besteht aus der Weltranglistenersten Isabell Werth, Sönke Rothenberger, Dorothee Schneider und Hubertus Schmidt.

In der Einzelwertung nimmt Isabell Werth ihre Favoritenrolle derweil an. "In aller Bescheidenheit. Ich kann nichts anderes sagen, als dass ich Favoritin bin", sagte die Rheinbergerin. "Aber natürlich muss man das immer wieder aufs Neue beweisen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.