Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutscher Sieg beim Nationenpreis der Springreiter

Pferdesport Deutscher Sieg beim Nationenpreis der Springreiter

Mannheim (dpa) – Springreiter David Will aus Pfungstadt hat das mit 30 000 Euro dotierte wichtigste Springen beim Nationenpreis-Turnier in Mannheim gewonnen. Er setzte sich im Stechen gegen 14 Konkurrenten sicher durch.

Der 27-Jährige ritt auf seiner 15-jährigen Stute Mic Mac du Tillard fehlerfrei in 38,62 Sekunden über die Ziellinie. Als letzter Starter verhinderte der Ire Conor Swail auf Viva Colombia einen deutschen Doppelerfolg und verwies Mannschafts-Olympiasieger Marcus Ehning (Borken) auf Funky Fred auf den dritten Platz.

Zuvor hatte Felix Haßmann aus Lienen das Eröffnungsspringen gewonnen. Zweiter wurde Jörg Oppermann (Gückingen) auf For Cornet vor dem Franzosen Mathieu Billot auf Regain.

 

 

Hauptereignisse sind am Samstag der 100. Deutsche Nationenpreis (CSIO), zu dem die derzeit acht besten Nationen antreten, und der "Große Preis von Mannheim" am Sonntag, der mit 300000 Euro dotiert ist.

 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr