Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hoy und Despontin in Luhmühlen Erste nach Auftakt

Pferdesport Hoy und Despontin in Luhmühlen Erste nach Auftakt

Die Australier Andrew Hoy und der Belgier Julien Despontin haben die vorläufige Führung nach dem ersten Teil der Dressur beim Vielseitigkeits-Klassiker in Luhmühlen übernommen. 

Der dreimalige Olympiasieger Hoy erhielt am Donnerstag für seinen Ritt in der ersten Disziplin der Drei-Sterne-Prüfung auf Cheeky Calimbo 35,30 Punkte.

Luhmühlen. Im Vier-Sterne-Wettbewerb kam Despontin mit Waldano auf 40,20 Zähler. Bester Deutscher im Zwischenklassement ist nach 13 von 29 Startern Claas Hermann Romeike (46,00 Punkte) auf Cato als Vierter.

Am Freitag folgt jeweils der zweite Teil in der Dressur. Höhepunkt ist am Samstag der Geländeritt. Die Entscheidungen in der Drei- und in der schwereren Vier-Sterne-Prüfung fallen am Sonntag im abschließenden Springen.

In Luhmühlen sind fast alle deutschen Olympia-Kandidaten am Start. Die meisten bestreiten die Drei-Sterne-Prüfung, die auch als deutsche Meisterschaft zählt. Unter den 23 der 45 Starter am Freitag sind unter anderem Doppel-Weltmeisterin Sandra Auffarth mit Opgun Louvo, die zweimalige Team-Olympiasiegerin Ingrid Klimke mit Hale Bob und Dirk Schrade mit Hop and Skip.

Michael Jung ist indes in Luhmühlen nicht am Start. Nach Absprache mit Bundestrainer Hans Melzer verzichtet der Doppel-Olympiasieger in diesem Jahr auf das Traditionsturnier in der Nähe von Lüneburg. Jung gilt für die Olympischen Spiele in Rio als gesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr