Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nations Cup: Deutsche Springreiter in St. Gallen Vierter

Pferdesport Nations Cup: Deutsche Springreiter in St. Gallen Vierter

Die deutschen Springreiter haben beim Nationenpreis in St. Gallen den vierten Platz belegt. Hans-Dieter Dreher auf Embassy, Mario Stevens auf Brooklyn, Christian Ahlmann mit Epleaser und Ludger Beerbaum auf Chiara kamen auf 14 Strafpunkte.

St. Gallen. Sieger in der mit 200 000 Euro dotierten Team-Prüfung wurde Belgien (9 Strafpunkte) vor der Schweiz (12) und Irland (13). "Mit einem der vorderen Plätze hatte ich gerechnet, aber wir haben schon einen durchwachsenen Start erwischt", sagte Bundestrainer und Equipe-Chef Otto Becker.

Der Nationenpreis in St. Gallen zählt zu den acht Prüfungen der weltweiten Nationenpreis-Serie Nations Cup der besten zehn Springsportnationen. Punkte sammeln können die Teams jedoch nur auf vier Veranstaltungen, die sie zu Saisonbeginn festlegen müssen.

Die deutsche Equipe hat neben St. Gallen die Veranstaltungen in zwei Wochen in Rotterdam, in Falsterbo und in Hickstead ausgesucht, um sich für das Finale im September in Barcelona zu qualifizieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr