Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Springreiter Ehning beim Großen Preis von Rom Vierter

Pferdesport Springreiter Ehning beim Großen Preis von Rom Vierter

Springreiter Marcus Ehning hat den Sieg beim Großen Preis von Rom verpasst. Nach zwei Umläufen kam der 42-Jährige aus Borken auf Cornado auf Rang vier. Der Mannschafts-Olympiasieger von 2000 leistete sich im ersten Durchgang mit seinem Hengst einen Zeitfehler.

Rom. Die ersten Drei blieben ohne Strafpunkte. Mit der besten Zeit im zweiten Umlauf siegte McLain Ward aus den USA auf Azur. Auf dem zweiten Platz folgte der Schwede Peder Fredricson auf All In vor Laura Kraut aus den USA auf Zeremonie. Ward erhielt für seinen Erfolg eine Prämie von 50 000 Euro, Ehning gewann 20 000 Euro.

In den zweiten Umlauf der besten 13 von 50 Paaren hatte es auch Marco Kutscher aus Bad Essen mit Van Gogh geschafft. Das Duo schied aber im zweiten Umlauf aus und beendete die Prüfung als 13. Der 22-jährige Niklas Krieg aus Villingen-Schwenningen kam nach zwei Abwürfen im ersten Durchgang mit seiner Stute Carella auf dem 21. Platz.

Am Freitag war die deutsche Equipe mit Kutscher auf Van Gogh, Ehning auf Cornado, Patrick Stühlemeyer auf Lacan und Mario Stevens auf Brooklyn im Nations Cup Vierte geworden. Sieger wurde Großbritannien vor den gemeinsamen Zweiten USA und Frankreich. Schon zum Auftakt der Serie vor zwei Wochen in La Baule war ein deutsches Team Vierter geworden. Insgesamt stehen sieben Qualifikationsturniere auf dem Plan. Das Finale findet am letzten September-Wochenende in Barcelona statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr