Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Springreiter Schmidt vor Derbysieger Twomey

Pferdesport Springreiter Schmidt vor Derbysieger Twomey

Heiko Schmidt hat das wichtigste Springen am ersten Tag beim deutschen Derby in Hamburg gewonnen. Der 46-Jährige aus dem mecklenburgischen Werder war mit seinem Hengst Chap der schnellste fehlerfreie Reiter in der mit 10 000 Euro dotierten Prüfung.

Heiko Schmidt gewann auf Chap vor Billy Twomey.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Hamburg. Damit setzte er sich gegen den Vorjahres-Derbysieger Billy Twomey aus Irland mit Eindhoven durch. Dritte wurde die Belgierin Karline de Brabander auf Fantomas de Muze. Von 32 Startern waren 19 ohne Strafpunkte über den Parours gekommen.

Das Eröffnungsspringen bei dem Turnier-Klassiker hatte der 26-jährige Max-Himar Borchert aus Stechlin für sich entschieden. Der Vorjahresfünfte im Derby zeigte mit seinem Wallach Caspino den schnellsten Ritt und verwies die ebenfalls fehlerfreien Rasmus Lüneburg aus Hetlingen auf Armanis April und Jan-Philipp Weichert aus Rulle auf Luigi auf die Plätze zwei und drei.

Erstmals war der Mittwoch offizieller Turniertag beim Derby. Höhepunkte der fünftägigen Traditionsveranstaltung auf dem legendären Gelände in Klein Flottbek sind unter anderem am Sonntag das 88. deutsche Spring-Derby und einen Tag zuvor das mit 300 000 Euro dotierte Springen der millionenschweren Global Champions Tour.

Das Gesamtpreisgeld beim Derby liegt in diesem Jahr bei 1,4 Millionen Euro und damit so hoch wie noch nie. Auch der Etat von 3,35 Millionen Euro erreicht Rekordniveau.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.