Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Werth gewinnt erneut Grand Prix Special in Wiesbaden

Pferdesport Werth gewinnt erneut Grand Prix Special in Wiesbaden

Dressurreiterin Isabell Werth hat beim Reitturnier in Wiesbaden zum zwölften Mal den Grand Prix Special gewonnen. Für ihren Ritt auf ihrem potenziellen Olympiapferd Weihegold erhielt die 46-Jährige aus Rheinberg eine Bewertung von 79,804 Prozent.

Wiesbaden. Damit siegte sie deutlich vor Hubertus Schmidt aus Borchen mit Imperio (74,510). Fabienne Lütkemeier aus Paderborn wurde auf D'Agostino Dritte (72,902).

"Weihegold ist zwar eine kapriziöse Lady, aber auch unglaublich abgeklärt", lobte Werth ihre elfjährige Rappstute. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall ihrer beiden Top-Pferde setzt sie nun für die Olympia-Qualifikationen auf Weihegold und den erst zehnjährigen Emilio, der in Wiesbaden jedoch nicht an den Start ging. 

Die vierte Championatsreiterin in diesem Wettbewerb, Anabel Balkenhol aus Rosendahl, verzichtete am Montag auf eine Bewertung. Ihr Pferd Dablino hatte sich am Ende kurzzeitig geweigert, weiterzugehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr