Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
200 Schüler nehmen zum DHfK-Nikolausspielfest Leipziger Ernst-Grube-Halle in Beschlag

200 Schüler nehmen zum DHfK-Nikolausspielfest Leipziger Ernst-Grube-Halle in Beschlag

200 Schüler hatten ihren Spaß, die Ränge waren voll und für den guten Zweck ist am Ende auch noch Geld zusammen gekommen – beim Nikolausspielfest des SC DHfK.

Voriger Artikel
„Sieg gegen SC DHfK wäre eine Sensation“ – Friesenheim stapelt vor Bundesligaspiel tief
Nächster Artikel
DHfK-Handballer wechseln aufs Eis - RB-Spieler Timo Röttger überrascht auf glattem Untergrund

Sport, Spaß und der gute Zweck standen am Sonntag beim Nikolausspielfest des SC DHfK im Vordergrund.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. Der Handballclub widmete sich am Sonntag ganz den kleinsten Nachwuchssportlern und bot ihnen Spiel und Spaß.

18 Mannschaften, bestehend aus Schülern der ersten und zweiten Klasse, traten bei dem Mini-Handballturnier aufs Parkett. Erstmals mit dabei: die „Knallfrösche“ der Carl-von-Linné-Schule. Sie begegneten alten Bekannten des Turniers wie den „Mini-Miezen“ des HCL, den „Lederschildkröten“ der Lessinggrundschule oder den „Moskitos“ der Montessori-Schule. “Wir haben uns über die rege Teilnahme riesig gefreut und die Kids waren alle total begeistert bei der Sache“, freute sich Hauptorganisator Daniel Andrä, der sich dieses Jahr über die Unterstützung des Möbelhändlers Massivo freute.

Neben dem sportlichen Wettkampf, sollte es am Sonntag aber vor allem auch um Spiel und Spaß gehen. Deshalb hatten die Organisatoren neben einer Spielwiese und einer Hüpfburg auch einen Parcours aufgebaut, an dem die Schüler - betreut von Leipziger Sportstudenten - das Handballabzeichen des SC DHfK erwerben konnten.

Tradition hat inzwischen nicht nur das Nikolausspielfest selbst. Wie schon in den vergangenen Jahren gab es auch dieses Mal eine Tombola. 1000 Lose zu je 0,50 Euro wurden hierfür verkauft. Der Erlös von 500 Euro sowie weitere Spenden, die die Leipziger Kinderstiftung vor Ort sammeln konnte, kommt in diesem Jahr dem „Restaurant des Herzens“ zu Gute. Die Einrichtung in der Bornaischen Straße bemüht sich um die Verpflegung einkommensschwacher Familien.

Prominente Unterstützer der Vorweihnachtsaktion: Neben den DHfK-Handballern der ersten Mannschaft, die den Teilnehmern am Mittag für Fragen und Wünsche zur Verfügung standen, unterstützte auch der Leipziger Künstler Michael Fischer-Art das Projekt. Er malte gemeinsam mit den Besuchern des Turniers ein farbenfrohes Bild, das in den nächsten Monaten bei verschiedenen Unternehmen ausgestellt werden soll, teilte der SC mit.

chl/joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News