Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
All Star Game: Handball-Weltauswahl gastiert mit Leipzig-Fan Gislason in der Arena

All Star Game: Handball-Weltauswahl gastiert mit Leipzig-Fan Gislason in der Arena

Die Messestadt erwartet wieder ein Handballfest der Superlative. Beim All Star Game werden am Samstag in der Arena Leipzig nicht nur der dänische WM-Torschützenkönig Anders Eggert und seine ebenfalls mit WM-Silber bedachten Team-Kollegen Hans Lindberg und Niklas Landin auf dem Parkett stehen.

Voriger Artikel
Countdown für All Star Game in Leipzig läuft – SC DHfK trifft auf B-Nationalteam
Nächster Artikel
SC DHfK holt russischen Nationaltorhüter Levshin – Einsatz schon zum All-Star-Game

Silvio Heinevetter (m) stellt sich den All Stars in der Leipziger Arena in den Weg.

Quelle: dpa

Leipzig. Auch die furiose deutsche Auswahl in ihrer WM-Besetzung, diverse andere internationale Handball-Granden und nicht zuletzt die Recken des SC DHfK werden den Lärmpegel unterm Hallendach mächtig ansteigen lassen.

Der Lokalmatador aus der Zweiten Handball-Bundesliga eröffnet den Abend ab 18 Uhr mit einem Kräftemessen gegen die deutsche B-Auswahl. Im Nationaldress schnüren unter anderem die Lemgoer Nils Dresrüsse und Patrick Zieker, die Mindener Jens Vortmann und Christoph Steinert, Maximilian Holst aus Großwallstadt sowie die Berliner Johannes Sellin und Evgeni Pevnov ihre Schuhe.

Nach einem Unterhaltungsprogramm, bei dem unter anderem Diskus-Olympiasieger Robert Harting in der Jury eines Trick-Contests sitzen wird, folgt dann gegen 20.15 Uhr der Showdown der deutschen Nationalmannschaft mit einer Auswahl der besten internationalen Spieler der Bundesliga. Zusammengestellt wurde das Team in einer wochenlangen Online-Abstimmung – unter anderem auch bei LVZ-Online – von den Fans selbst. Für den Leipzig-Einsatz gewählt wurden:

php2b987b56b7201302011354.jpg

Leipzig. Die SC-DHfK-Handballer haben sich weiter verstärkt. Wie der Verein am Freitag mitteilte, verpflichten die Grün-Weißen mit sofortiger Wirkung den russischen Nationaltorhüter Igor Levshin. Der 38-Jährige war nach der Insolvenz von Post Schwerin seit September ohne Verein, stand jedoch für die russische Auswahl während der WM in Brasilien auf der Platte. Er erhält einen Vertrag bis Ende der Saison.

Zur Bildergalerie

Tor:

 Thierry Omeyer (THW Kiel), Mattias Andersson (SG Flensburg-Handewitt), Niklas Landin (Rhein-Neckar Löwen)

Linksaußen:

 Anders Eggert (SG Flensburg-Handewitt), Aljoscha Schmidt (GWD Minden),

Gudjon Valur Sigurdsson (THW Kiel)

Rückraum links:

 Filip Jicha (THW Kiel), Iker Romero (Füchse Berlin), Kim Ekdahl du Rietz (Rhein-Neckar Löwen)

Rückraum mitte: Daniel Narcisse (THW Kiel), Domagoj Duvnjak (HSV Hamburg), Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)

Rückraum rechts:

 Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen), Marcin Lijewski (HSV Hamburg), Christian Zeitz (THW Kiel)

Rechtsaußen:

 Hans Lindberg (HSV Hamburg), Robert Weber (SC Magdeburg), Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)

Kreis:

 Bjarte Myrhol (Rhein-Neckar Löwen), Marcus Ahlm (THW Kiel), Michael V. Knudsen (SG Flensburg-Handewitt)

Trainiert wird die Auswahl vom Kieler Meistertrainer Alfred Gislason und dem Wetzlarer Coach Kai Wandschneider. Gislason ist erklärter Leipzig-Fan und freut sich besonders auf die samstägliche Rückkehr in die Messestadt. „Ich kenne Leipzig schon lange. Die Stadt ist eine der schönsten in Deutschland. Deshalb habe ich meinen THW-Spielern vor dem DHB-Pokalspiel beim SC DHfK im Oktober vergangenen Jahres auch ein wenig die Stadt gezeigt“, erklärte der Isländer kurz vor der Abreise in die Messestadt.

Die vor wenigen Tagen noch bei der Weltmeisterschaft in Spanien stark auftrumpfende und am Ende mit einem hervorragenden fünften Platz belohnte DHB-Auswahl wird natürlich von Nationaltrainer Martin Heuberger gecoacht und setzt sich am Samstag aus folgenden Spieler zusammen:

Tor:

 Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo)

Linksaußen:

 Dominik Klein (THW Kiel), Kevin Schmidt (HSG Wetzlar)

Rückraum links:

 Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin), Steffen Fäth (HSG Wetzlar)

Stefan Kneer (SC Magdeburg)

Rückraum mitte:

 Michael Haaß (Frisch Auf Göppingen), Martin Strobel (TBV Lemgo)

Rückraum rechts:

 Adrian Pfahl (VfL Gummersbach), Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt)

Rechtsaußen:

 Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar)

Kreis:

 Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Christoph Theuerkauf (HBW Balingen-Weilstetten)

Das All Star Game der Handball-Bundesliga wird zum dritten Mal in Leipzig ausgetragen. Im vergangenen Jahr musste sich die Nationalmannschaft dem Ensemble der Liga-Stars nur knapp mit 36:32 (18:18) geschlagen geben. Insgesamt 7532 Zuschauer verwandelten die Arena Leipzig dabei in ein Tollhaus. Auch in diesem Jahr ist der Abend bereits seit Wochen ausverkauft. Das Spielt wird ab 20 Uhr auch live im Sportfernsehen übertragen.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News