Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Bei Aufstieg "Leckerlis": Stadtwerke unterstützen DHfK auch in der neuen Saison

Bei Aufstieg "Leckerlis": Stadtwerke unterstützen DHfK auch in der neuen Saison

Die Leipziger Stadtwerke sponsern auch in der kommenden Saison die Drittliga-Handballer der SC DHfK Leipzig. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Prauße und DHfK-Chef Karsten Günther am Dienstagmittag.

Voriger Artikel
Liveticker: Handballer des SC DHfK wollen im Sachsenderby Pirna in die Schranken weisen
Nächster Artikel
Liveticker: SC DHfK will im Nachholspiel den Abstand auf Verfolger vergrößern

Stefan Kretzschmar, Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Prauße und DHfK-Chef Karsten Günther freuen sich auf eine gemeinsame Zukunft - in Sachen Handball.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. Wenn die Mannschaft den Aufstieg in die zweite Bundesliga schafft, legt der Sponsor laut Prauße auch noch „Leckerlis" oben drauf.

Wie die aussehen, wollte der Geschäftsführer der Stadtwerke aber nicht explizit sagen. Er bemühte sich sogleich, den Eindruck zu vermeiden, es würden exorbitante Geldbeträge von einem kommunalen Unternehmen an einen Klub fließen. Die Stadtwerke gehören zu einhundert Prozent der Stadt Leipzig. „Sie können davon ausgehen, dass es keine Unsummen sind. Aber wir wollten doch zusätzliche Anreize für den Aufstieg setzen", sagte Prauße.

phpa251ee136f201104121408.jpg

Leipzig. Die Leipziger Stadtwerke sponsern auch in der kommenden Saison die Drittliga-Handballer der SC DHfK Leipzig. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Prauße und DHfK-Chef Karsten Günther am Dienstagmittag. Wenn die Mannschaft den Aufstieg in die zweite Bundesliga schafft, legt der Sponsor laut Prauße auch noch „Leckerlis" oben drauf.

Zur Bildergalerie

„Durch die Stadtwerke wären wir bereit, in der 2. Liga zu spielen", skizzierte DHfK-Aufsichtsrat und Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar die finanziellen Möglichkeiten. Sportlich sieht die deutsche Handball-Ikone die Mannschaft auf einem guten Weg. „Sie funktioniert als Einheit immer besser. Die Relegation ist damit auch zum Greifen nah", sagte Kretzschmar. „Die Jungs schieben Sonderschichten", ergänzte Günther. Die Mannschaft wolle die „historische Chance" des Aufstiegs nutzen.

Für die Unterstützung seitens der Stadtwerke bedankt sich Ex-Handball-Punk Kretzschmar auf seine Weise. Am Sonntag läuft er beim Leipzig Marathon mit - allerdings nur auf der vier Kilometer langen Promi-Strecke. Doch Kretzschmar plagen deshalb schon ein paar Sorgen. „Ich hoffe, dass das nicht Schule macht, und jeder Sponsor des DHfK ab jetzt verlangt, dass ich so viel laufe", scherzte er.

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News