Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Bittere Nachricht für den SC DHfK Leipzig: Philipp Weber hat sich erneut verletzt

Bittere Nachricht für den SC DHfK Leipzig: Philipp Weber hat sich erneut verletzt

Rückschlag für den SC DHfK Leipzig: Spielmacher Philipp Weber hat sich erneut verletzt und droht in den kommenden vier Wochen auszufallen. Nach Vereinsangaben hat sich der 22-Jährige in der Bauchmuskulatur einen Faserriss zugezogen.

Voriger Artikel
„Wir brauchen keinen Plan B“ – SC DHfK Leipzig stellt die Weichen für die erste Liga
Nächster Artikel
SC DHfK: Extralob für Marc Pechstein – Baunatal mit Geheimtest gegen Melsungen

Philipp Weber vom SC DHfK Leipzig.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Am kommenden Sonntag wird der Rückraumspieler gegen Baunatal definitiv fehlen. Weber droht auch bei den beiden folgenden Auswärtsspielen gegen Coburg und Bad Schwartau nicht dabei zu sein. „Wir müssen mit einer längeren Genesung rechnen“, sagte DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther.

Besonders tragisch: Der gebürtige Schönebecker war nach seiner Verletzung aus dem Pokalspiel gegen Balingen-Weilstetten im Dezember gerade erst wieder fit geworden. „Das ist ein Rückschlag, ich hatte fest mit ihm gerechnet“, sagte Trainer Christian Prokop. Die Mannschaft müsse nun durch Geschlossenheit den Ausfall kompensieren.

Wie wichtig Weber für den Aufstiegsaspiranten ist, haben die letzten drei Punktspiele im vergangenen Jahr gezeigt. Ohne den 22-Jährigen holten die Grün-Weißen 3:3 Punkte, nach einer Serie von zuvor 32:4 Zählern. Im Januar hat der SC DHfK auch deshalb noch einmal beim Kader nachgebessert und mit Max Janke einen Rückraum-Allrounder vom SC Magdeburg verpflichtet. Gute Nachricht von der Krankenstation: Der angeschlagene Philipp Pöter ist wieder fit und kann gegen Baunatal auflaufen.

Rechtsaußen Lucas Krzikalla freut sich dagegen über eine unverhoffte Auszeichnung. Der 21-Jährige wurde von Trainer Markus Baur in die B-Nationalmannschaft berufen. Am kommenden Freitag spielt die Auswahl vor dem All Star Game in Nürnberg gegen Zweitligakonkurrent HSC Coburg. „Das war eine Riesenüberraschung, als die Einladung in der Post lag“, sagte Krzikalla. Für den Flügelflitzer bedeutet die Nominierung allerdings auch Reisestress. Am Sonnabend muss er zurück nach Leipzig zum Abschlusstraining fahren und dann am Sonntag zum Spiel ins nordhessische Baunatal.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News