Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
DHfK-Handballer fiebern Zweitliga-Auftakt Samstag in der Leipziger Arena entgegen

DHfK-Handballer fiebern Zweitliga-Auftakt Samstag in der Leipziger Arena entgegen

Nach drei Monaten der Vorbereitung starten die Handballer des SC DHfK am Wochenende in die neue Saison. Zum Zweitliga-Auftakt empfangen die Grün-weißen im Derby den als Aufstiegskandidaten gehandelten ThSV Eisenach.

Voriger Artikel
Handball: SC DHfK Leipzig stellt Weichen zum Bundesliga-Aufstieg
Nächster Artikel
DHfK Leipzig erwartet mit Eisenach ersten Gradmesser - Bisher 1500 Tickets verkauft

Die Arena ist die neue Heimspielstätte des SC DHfK Leipzig.

Quelle: Elmar Keil

Leipzig. Anpfiff ist am Samstagabend um 19 Uhr in der neuen DHfK-Heimpielstätte - der Arena Leipzig.

 

In der vergangenen Spielzeit behielten beide Teams in den direkten Duellen jeweils ihre Punkte in der eigenen Halle, wobei es bei der Abwehrschlacht zum 19:18 besonders eng zu ging. Eine erneute Niederlage ihres Teams wollen rund 250 Schlachtenbummler aus Eisenach verhindern. Sie haben sich bereits Tickets für den Gästeblock gesichert.

Die Handballfans erwarten einige Neuerungen in dieser Saison: Das vor zwei Wochen beim Fan-Fotoshooting in der Ernst-Grube-Halle geschaffene Banner wird an einer Torhinterseite hängen. Für Stimmung sollen die deutschen Cheerleading-Meister der Sachsen-Cheers vom SC DHfK sorgen. Zudem präsentieren LVZ und LVZ-Online das neue Einlaufvideo. Während rund ums Spielfeld ein Rahmenprogramm abläuft, können Eltern ihre Kleinsten beim Kids Club in der Judohalle der Arena betreuen lassen.

 

Volle Zuckertüten für die Kleinen

Schon beim Vorzeigen der Zuckertüte am Ticketschalter erhalten die Neu-Akademiker freien Eintritt zum Derby, nach Einlass in die Halle füllt die Leipziger Volkszeitung leere Zuckertüten wieder mit einigen Überraschungen auf. Für Teams und große Gruppen hält der SC DHfK zudem das sogenannte „Teamticket“ bereit. Beim Kauf von zehn Vollzahler-Karten erhalten die Käufer vier Tickets kostenlos dazu.

 

Wer dem eventuell langen Warten am Ticketschalter entgehen will, sollte sich seine Eintrittskarte bereits im Vorfeld an der Arena oder an den zahlreichen CTS Eventim-Vorverkaufsstellen sichern. Leipziger können die Eintrittskarten beispielsweise in der Ticketgalerie am Markt (Hainstraße 1) in der Musikhandlung Oelsner (Schillerstraße 5), in den Filialen der Leipziger Volkszeitung (Peterssteinweg 14 und Nikolaistraße 42) und bei Hugendubel (Petersstraße 12-14) sowie in der Zentrale des Leipziger Wochenkuriers (Brühl-Arkaden, Brühl 33) erwerben. Über das Internet sind Tickets unter eventim.de buchbar. Wer früh kauft, spart dabei einen Euro pro Ticket.

Alle Informationen über den SC DHfK gibt es im Handball-Special.

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News