Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
DHfK-Trainer erwartet Serie schwerer Duelle – Rostock will trotz Personalsorgen punkten

DHfK-Trainer erwartet Serie schwerer Duelle – Rostock will trotz Personalsorgen punkten

Nach drei Partien mit Heimvorteil inklusive drei Siegen treten die Handballer des SC DHfK Leipzig am Sonntag in der Zweiten Bundesliga beim HC Empor Rostock wieder auswärts an.

Voriger Artikel
Lars Kaufmann: "Leipzig ist eine Option" - Flensburg-Star sucht einen neuen Verein
Nächster Artikel
Gegner gratulieren dem SC DHfK Leipzig zum Aufstieg – Trainer Prokop: „Mich nervt das“

SC DHfK-Coach Christian Prokop nimmt seine Männer während einer Auszeit ins Gebet.

Quelle: Christian Modla

Leipzig/Rostock. Trainer Christian Prokop erwartet im letzten Drittel der Saison nur noch schwere Spiele: „Da legen alle Mannschaften eine Schippe drauf, um ihre Saisonziele zu erreichen.“

In Rostock trifft der souveräne Tabellenführer aus Leipzig auf den 13. der Liga, die nur drei Punkte Luft zu einem Abstiegsrang haben. Einen Grund für die unbefriedigende sportliche Situation, sieht der DHfK-Trainer im Verletzungspech des Kontrahenten. Empor will aber trotz erheblicher Personalsorgen in der heimischen Stadthalle punkten. „Mit einer gut gefüllten Halle werden wir dem Favoriten den Kampf ansagen. Wir brauchen die Punkte dringender als die Sachsen mit ihrem satten Vorsprung von elf Zählern auf einen Nichtaufstiegsplatz“, sagte Empors Sportlicher Leiter Sven Thormann vor dem Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Europapokalsieger.

Beim SC DHfK fehlen Kreisläufer Thomas Oehlrich (Grippe) und Ulrich Streitenberger, dessen Freundin ein Baby erwartet. Rostocks Trainer Aaron Ziercke wird erst nach dem Abschlusstraining am Samstag wissen, ob Jacub Zboril nach seiner Schulterverletzung wieder spielen kann. Der am Knie operierte Kapitän Jens Dethloff fehlt definitiv. Der Einsatz von Florian Zemlin (Knieprobleme) und Julius Porath (Grippe) ist fraglich. (mit dpa)

LVZ-Online überträgt die Partie ab 18 Uhr wie gewohnt im Audio-Livestream.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News