Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Das Spiel der Aufsteiger: SC DHfK kämpft beim Lehrter SV um die ersten Auswärtspunkte

Das Spiel der Aufsteiger: SC DHfK kämpft beim Lehrter SV um die ersten Auswärtspunkte

Nach dem erfolgreichen Ligaauftakt vor heimischen Publikum müssen die Handballer des SC DHfK am kommenden Samstag erstmals auswärts antreten. Die Mannschaft von Sven Strübin reist in die Nähe von Hannover zum Lehrter SV.

Leipzig. Um 18.30 Uhr wird das Spiel der Aufsteiger in der Sporthalle Mitte angepfiffen.

Viel Zeit zum Feiern nahmen sich die Grün-Weißen nach dem Auftaktsieg gegen den SV Anhalt Bernburg nicht. Der Fokus wurde schnell auf das nächste Duell gerichtet. „Wir haben uns über die zwei Punkte sehr gefreut, doch wir wollen konzentriert die nächste Herausforderung angehen", sagte Strübin.

Der Lehrter SV hingegen musste sich in seinem ersten Spiel in der 3. Liga bei der HSG Gensungen/Felsberg 36:31 geschlagen geben. „Der Gegner will zu Hause seinen Fans sicher auch einen positiven Auftakt bieten und sich die ersten Punkte für den Klassenerhalt holen", sagte Strübin, der den Club bereits aus seiner aktiven Zeit in der Regionalliga kennt und schon Videomaterial zur Vorbereitung seiner Mannschaft gesichtet hat.

Verzichten muss er bei dem Aufeinandertreffen auf Steve Baumgärtel (Knie) und Maik Wolf, der sich wegen eines angerissenen Außenmeniskus am Freitag einer Arthroskopie am rechten Knie unterziehen muss. Dagegen sind Rückraumspieler Machiel Schepers (Grippe) und Kreisläufer Tomasz Witaszak (Ellenbogenprobleme) wieder mit an Bord und können ihrer Mannschaft beim schwierigen Auswärtsspiel helfen.

Bereits vier Tage später trifft das Team in der zweiten Runde des DHB-Pokals auf die SG Köndringen/Teningen. „Das wird ein ganz schwerer Brocken", schaut Strübin voraus. Doch vor diesem Pokalfight will der 23-Jährige mit seiner Mannschaft zwei wichtige Auswärtspunkte aus Niedersachsen entführen.

Anne Ulbricht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News