Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Handballer des SC DHfK wollen gegen Pohlheim ihre Siegesserie ausbauen

Handballer des SC DHfK wollen gegen Pohlheim ihre Siegesserie ausbauen

Die Handballer des SC DHfK treffen am Sonntag in der heimischen Ernst-Grube-Halle auf die HSG Pohlheim. Dafür sehen sich die Spieler gut gerüstet, sie wollen ihre weiße Weste bewahren.

Leipzig. Die Grün-Weißen sind nach drei Partien ohne Verlustpunkte mit einer makellosen Bilanz in die neue Spielklasse gestartet.

Am Sonntag wollen sie die eigenen Anhänger erneut mitreißen und mit einer geschlossenen Leistung den nächsten Sieg einfahren. „Nach vier Wochen ohne Heimspiel wollen wir uns vor unseren Zuschauern in Topform präsentieren und die zwei wichtigen Punkte festhalten", sagte Trainer Sven Strübin. In der Abwehr stehen die DHfK-Spieler sehr sicher, sie ließen bislang die wenigsten Gegentreffer in der Liga zu. Gleichzeitig erzielten sie aber auch die wenigsten Tore (88:74).

Die Handballspielgemeinschaft Pohlheim ist dabei ein echter Prüfstein für die Leipziger, zumal der Neuntplatzierte der abgelaufenen Saison der Regionalliga Südwest ebenfalls einen beachtlichen Start hingelegt hat. „Sie haben eine junge Mannschaft mit vielen talentierten Spielern", schätzt Strübin den Gegner ein.

Das Spiel am Sonntag ist der Auftakt für eine Serie von vier Heimspielen in den folgenden 14 Tagen. „Mit dem Sieg gegen die Pohlheimer könnten wir auch mal in Richtung Tabellenspitze schielen. Die folgenden Ligaspiele sind gleichermaßen wichtig, denn sollten wir auch die gewinnen, könnten wir uns längerfristig oben festsetzen", gibt der Trainer einen Ausblick auf die anstehenden Duelle.

Beim Spiel am Sonntag kann Strübin auf fast alle Spieler zurückgreifen. René Wagner ist nach überstandener Norovirus-Infektion zurück im Training, gemeinsam mit dem von einer Grippe genesenen Tomasz Witaszak kämpft er sich stückweise an die Mannschaft heran. Thomas Oehlrich hingegen ist nach seiner Schulterprellung nahezu hundertprozentig fit.

Anwurf ist am Sonntag um 17 Uhr. Bereits um 14.30 Uhr muss die zweite Männermannschaft des SC DHfK in der Ernst-Grube-Halle ran. Im Landespokal treffen die Spieler auf den ESV Lok Pirna.

ic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News