Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Liveticker: Handballer des SC DHfK wollen im Sachsenderby Pirna in die Schranken weisen

Liveticker: Handballer des SC DHfK wollen im Sachsenderby Pirna in die Schranken weisen

Für die Handballer des SC DHfK Leipzig geht es in diesen Minuten erneut um viel. Die Messestädter müssen beim Drittplatzierten der 3. Liga Ost, dem ESV Lok Pirna, ran.

Dresden. Für die Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas ist dies ein weiteres Endspiel, mit dem man den direkten Tabellennachbarn deutlich abschütteln könnte. Derzeit stehen die Leipziger mit vier Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger als der Gegner auf dem zweiten Tabellenplatz.

LVZ-Online begleitet die Partie wie gewohnt per Liveticker (den Tickerlink finden Sie im Kasten unten rechts).

Doch auch der Gegner gibt sich kämpferisch und sinnt nach der deutlichen 23:35-Hinspielniederlage auf Revanche. Trotz der Misserfolge in den vergangenen zwei Partien geben sich die Ostsachsen kämpferisch. „Die Hölle Ost stand in jedem Spiel hinter uns. Wir haben etwas gut zu machen, werden um jeden Zentimeter Hallenboden kämpfen und hoffen wieder einmal auf die lautstarke Unterstützung unserer Fans", sagt Kapitän Robert Weiß.

Um dem erwarteten Zuschaueransturm stand zu halten, treten die Gastgeber nicht wie gewohnt in der heimischen Halle auf dem Sonnenstein, sondern in der Margon-Arena in Dresden an. Hier will die Truppe von Trainer Fritz Zenk den Grün-Weißen ein Bein stellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News