Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Minden verzichtet auf Berufung – Steinert kann nach Leipzig wechseln

DHfK verstärkt Rückraum Minden verzichtet auf Berufung – Steinert kann nach Leipzig wechseln

Die Leipziger Erstligahandballer vom SC DHfK können sich mit Christoph Steinert verstärken. Der Rückraumspieler wurde frei, da sein alter Verein GWD Minden sicher absteigt. Die Ostwestfalen hatten dagegen geklagt, auf eine Berufung aber verzichtet.

Christoph Steinert im Einsatz für den GWD Minden

Quelle: Imago

Minden/Leipzig. Christoph Steinert kann aller Voraussicht nach künftig für den Leipziger SC DHfK auflaufen. Sein bisheriger Verein, der GWD Minden verzichtet auf eine Berufung und steigt somit aus der 1. Handballbundesliga ab. Steinerts Kontrakt bei den Ostwestfalen hat zwar bis 2016 Gültigkeit, jedoch nur für die oberste deutsche Spielklasse. Die Leipziger, die zur neuen Saison erstklassig spielen werden, hatten sich schon vor Wochen mit dem 25-Jährigen auf einen Wechsel geeinigt.

In der vergangenen Woche hatte das Landgericht Dortmund eine Einstweilige Verfügung des GWD Minden auf vorläufige Zulassung für die kommende Erstligasaison zurückgewiesen. Nach Auffassung des Gerichts hatte es der Club versäumt, bereits während der Spielzeit 2014/15 gegen die Abstiegsregelung zu klagen. Die Dringlichkeit des Mindener Antrags sei deshalb nicht mehr gegeben. GWD Minden machte am Dienstag allerdings ein „unzulässiges Überraschungsurteil“ geltend. Zudem sei das Urteil „in mehrfacher Hinsicht rechtsfehlerhaft“.

Ein Berufungsverfahren vor einem übergeordneten Gericht würde nach GWD-Ansicht aber zu lange dauern. Mit einer Entscheidung wäre erst nach Beginn der neuen Saison zu rechnen, hieß es. „Nach eingehender Würdigung aller Umstände haben sich Vereinsvorstand, Geschäftsführung, Gesellschafter und Beirat unter Zurückstellung erheblicher Bedenken dazu entschlossen, auf Rechtsmittel gegen das Urteil des Landgerichts zu verzichten“, teilte GWD Minden mit.

(joka/ mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News