Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Pflichtspielsaison startet: SC DHfK Leipzig tritt gegen SV Henstedt-Ulzburg an

Pflichtspielsaison startet: SC DHfK Leipzig tritt gegen SV Henstedt-Ulzburg an

Mit dem ersten Spiel im DHB-Pokal beginnt am Freitag die Pflichtspielsaison für den SC DHfK Leipzig. Die Zweitligahandballer treffen ab 19 Uhr in der Ernst-Grube-Halle auf dem Sportcampus Jahnallee auf den Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg.

Leipzig. In der vergangenen Saison waren die Leipziger beim Heimspiel gegen die Gäste aus dem Norden unterlegen.

Zwar haben sie das Rückrundenspiel gewonnen und starten laut Mannschaftsführer Rico Göde dieses Mal zwar als Favorit in die Partie. „Aber jeder weiß um die Niederlage daheim im letzten Jahr“, so Göde. Doch die Mannschaft brenne darauf, diesen Verlust vor den eigenen Fans wieder gutzumachen.

Weil Henstedt weiter unter Profibedingungen trainiere und ganz klar einen Wiederaufstieg in die zweite Liga anstrebe, werde die Partie kein Selbstläufer, meint Leipzigs Trainer Christian Prokop. Erschwerend kommt hinzu, dass dem Team aus der Messestadt mehrere zentrale Spieler fehlen werden. Max Emanuel ist gegenwärtig bei der Jugend-Europameisterschaft. Kapitän Thomas Oelrich muss sich von einer Operation an der Wade erholen und Matthias Gerlich fällt wegen einer Mikrofraktur im Ellenbogen aus.

Bei dem Spiel werden dafür die Neuzugänge Maximilian Jonsson (Rückraum rechts), Philipp Weber (Rückraum links), Bastian Roschek (Kreisläufer) und Henrik Ruud Tovas (Torhüter) erstmals für die Grün-Weißen auf dem Feld stehen.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News