Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig: Platz drei in Ilsenburg – Coach Prokop wieder Vater

Handball SC DHfK Leipzig: Platz drei in Ilsenburg – Coach Prokop wieder Vater

Die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig haben beim Klaus-Miesner-Gedenkturnier in Ilsenburg Rang drei belegt. Am Sonntag gewannen die Leipziger zum zweiten Mal gegen den schwedischen Erstligisten Ystads IF, diesmal mit 36:34 (20:20).

Beim Turnier vertrat SCDHfK-Geschäftsführer Karsten Günther am Sonntag Trainer Christian Prokop, der zum zweiten Mal Vater wurde

Quelle: Rainer Justen

Ilsenburg. Die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig haben beim Klaus-Miesner-Gedenkturnier in Ilsenburg Rang drei belegt. Am Sonntag gewannen die Leipziger zum zweiten Mal gegen den schwedischen Erstligisten Ystads IF, diesmal mit 36:34 (20:20). Als Coach saß Geschäftsführer Karsten Günther bei den Grün-Weißen am Wochenende auf der Bank, weil Trainer Christian Prokop nach Tochter Anna (3) zum zweiten Mal Vater wurde. Das Familien-Glück perfekt machte Söhnchen Luca, der am Samstagabend das Licht der Welt erblickte.

Bereits Samstag besiegte der SC DHfK das schwedische Team Ystads mit 30:28 (15:14). „Das war ein sehr ordentlich. Wir haben während des Turniers ansteigende Form bewiesen“, sagte Günther. Am Freitag hatten die Messestädter gegen den DHB-Pokalsieger SC Magdeburg knapp mit 29:31 (15:15) verloren. Dabei zog sich Neuzugang Niclas Pieczkowski eine Oberschenkelzerrung zu.

Das erste Pflichtspiel bestreitet das Prokop-Team in der ersten Runde des DHB-Pokals am 27. August gegen den Drittligisten SV Anhalt Bernburg

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News