Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig empfängt Tabellenvorletzten zum vorerst letzten Heimspiel

SC DHfK Leipzig empfängt Tabellenvorletzten zum vorerst letzten Heimspiel

Zum letzten von vier Heimspielen des SC DHfK Leipzig in Folge reist am Samstag die SG Leutershausen an. Gegen der Tabellenvorletzte wird um 20 Uhr in der heimischen Arena angepfiffen.

Voriger Artikel
DHfK-Spieler Till Riehn wechselt zum HSC Coburg - Wiedersehen mit Torhüter Krechel
Nächster Artikel
SC DHfK: Matthias Gerlich nur mit Bänderdehnung – Spieltermine verschieben sich

DHfK-Kapitän Thomas Oehlrich plagen erneut Verletzungssorgen. (Archivbild)

Quelle: Elmar Keil

Leipzig. Doch die Grün-Weißen müssen auf der Hut sein: Erst am Wochenende verpassten die Pfälzer dem Siebtplatzierten Bittenfeld eine herbe 32:22-Klatsche.

„Leutershausen spielt die gesamte Saison einen schönen und attraktiven Handball“, lobt Leipzigs Trainer Uwe Jungandreas die Gegner, „besser als viele andere Teams.“ Doch der Deutsche Meister von 1968 beweise zu wenig Konstanz. „Sie zeigen oft zwei Gesichter, ähnlich wie wir.“ Im Hinspiel behielten aber, nach einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit, die Leipziger mit 27:25 die Oberhand.

Am Samstag nicht mit dabei sind die Langzeitverletzten Ole Dietzmann (Bandscheibe), Eric Jacob (Knie-OP), Torhüter Michael Galia (Störung des Gleichgewichtsnervs) und Kapitän Thomas Oehlrich (Muskelriss). Die Mannschaft führt stattdessen Rico Göde. Momentan stehen die Leipziger Zweitliga-Handballer auf dem 13. Tabellenplatz. Ziel ist es, weitere Punkte auf die Abstiegsränge gut zu machen.

Tickets gibt es in der Arena Leipzig und im LVZ Media Store. Auf LVZ-Online lässt sich die Partie im Audio-Livestream verfolgen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News