Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig muss bei starken Rostockern ran – Trainer-Debüt für Haber

SC DHfK Leipzig muss bei starken Rostockern ran – Trainer-Debüt für Haber

Sie haben einen beeindruckenden Lauf, die Zweitliga-Handballer von Empor Rostock: 15 von 18 möglichen Punkten holten sie in den vergangenen neun Partien, vom 18. Tabellenplatz ging es hoch auf Rang sechs.

Voriger Artikel
Neuer Trainer: SC DHfK will sich bis Ende der Woche entscheiden – zwei Kandidaten
Nächster Artikel
Neuer Trainer beim SC DHfK Leipzig: Christian Prokop von Tusem Essen übernimmt

Der Interims-Trainer des SC DHfK Leipzig, André Haber.

Quelle: Rainer Justen

Leipzig. Und doch zeigt sich der neue Interims-Trainer des SC DHfK Leipzig wenig aufgeregt vor der Begegnung mit den Mecklenburgern am Samstag: „Ich bin zuversichtlich, dass wir Lösungsmöglichkeiten gegen diese Abwehr finden“, sagt André Haber.

Er meint damit die unbequeme 4:2-Deckung der Rostocker. Auch im Tempospiel sieht Haber beim HC Empor klare Vorteile. Der Coach gibt sich jedoch kämpferisch: „Wir haben in Erlangen 60 Minuten aus unseren Möglichkeiten fast das Beste heraus geholt, aber uns durch vergebene Chancen einfach nicht mit Punkten belohnt. Das wollen wir ändern."

Bei seinem Debüt als Cheftrainer der Leipziger wird Haber auf der Bank vom verletzten Rückraumspieler Eric Jakob unterstützt. Das Spiel beginnt am Sonnabend um 19.30 Uhr in Rostock und wird wie immer im auf LVZ-Online übertragen.

Nach anhaltenden sportlichen Misserfolgen war Uwe Jungandreas Anfang Mai als DHfK-Trainer entlassen worden. Polens National-Coach Michael Biegler wurde daraufhin als Interims-Coach vorgestellt und hat am Mittwoch das Zepter an den 26-jährigen Haber übergeben. Wer die Leipziger Handballer in der kommenden Saison anleiten wird, ist bislang unklar.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News