Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Biegler übernimmt: SC DHfK Leipzig präsentiert Dienstag neuen Trainer

Erst geht es gegen Gummersbach Biegler übernimmt: SC DHfK Leipzig präsentiert Dienstag neuen Trainer

Das Warten hat ein Ende: Nach monatelanger Suche präsentiert Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig am Dienstag mit Michael Biegler und André Haber seine Trainerlösung für die neue Saion.

Michael Biegler wird den SC DHfK Leipzig am 1. Januar 2018 übernehmen.

Quelle: Modla

Leipzig. Die monatelangen Verhandlungen haben ein Ende gefunden. Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig präsentiert am Dienstag bei einem Pressetermin im BMW-Werk seine Trainerlösung für die kommende Saison. Offiziell will sich der Verein über die Personalien noch nicht äußern. Was aber die LVZ und andere Medien bereits seit mehreren Wochen vermutet haben, wird sich nun auch bestätigen.

Co-Trainer André Haber (30) betreut die Mannschaft ab Sommer und wird sie bis zum Jahresende coachen. Am 1. Januar 2018 übernimmt dann Michael Biegler (56) den Erstligisten und erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Das ist der Hintergrund: Weil der aktuelle Coach Christian Prokop Bundestrainer bei den Männern wird, muss seine Stelle neu besetzt werden. Biegler steht allerdings noch als Frauen-Bundestrainer bis zum Jahresende unter Vertrag. Wegen der Weltmeisterschaft im Dezember im eigenen Land, will der Deutsche Handballbund (DHB) nichts riskieren und gestattet für Biegler keine Doppelfunktion in Leipzig und bei der Nationalmannschaft.

Darüber hatte der SC DHfK im Januar im Zusammenhang mit dem Prokop-Abgang verhandelt. Hätten die Leipzig auf ein frühzeitiges Engagement von Biegler bestanden, dann wäre der Prokop-Wechsel in letzter Sekunde noch gescheitert.

Die DHfK-Trainer seit 2007

2007-2008: Karsten Günther

2008-2009: Wolfgang Pötzsch

2009-2010: Sven Strübin

2010-2013: Uwe Jungandreas

2013-2013: Michael Biegler

2013-2013: André Haber

2013-2017: Christian Prokop

2017-2017: André Haber

2018-      : Michael Biegler

Das Team traut sowohl Haber als auch Biegler den Job beim SC DHfK zu. „Ich kenne Beagle aus Hamburg, ein exzellenter Trainer und ein noch lieberer Mensch. Auch wenn das nach außen nicht den Anschein hat. Im Umgang mit der Mannschaft ist er sehr fair und kollegial und hat unglaublich viel Erfahrung. Das wäre auf jeden Fall eine super Verpflichtung, wenn es soweit käme. Gleichzeitig muss ich aber sagen, dass ich das André auch zu 100 Prozent zutraue. Er kennt das System, er hat mehrere Jahre im Nachwuchs hervorragende Arbeit geleistet, ist als Co-Trainer bei uns mit dabei, ist anerkannt“, sagte zuletzt Torhüter Jens Vortmann im großen LVZ-Interview.

Biegler-Kumpel und DHfK-Aufsichtsrat Stefan Kretzschmar hält ebenfalls große Stücke auf seinen ehemaligen Coach, damals in Gummersbach: „Er ist einer der innovativsten Trainer die ich kenne“, sagte er.

Vor der Trainerpräsentation muss noch einmal gespielt werden. Am Ostermontag ist Kretzsches alter Verein aus Gummersbach zu Gast (Arena, Anwurf 17.15 Uhr). Auch wenn die Bergischen zuletzt deutlich mit 20:34 bei den Rhein-Neckar-Löwen verloren, steht die Bundesliga in dieser Saison auch für gewaltige Überraschungen. Am Karsonnabend besiegte Abstiegskandidat TBV Lemgo den Pokalsieger aus Kiel mit 34:30. Der SC DHfK ist gewarnt und erwartet mindestens 4.000 Fans. Restkarten gibt’s noch an der Tageskasse.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News