Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig startet mit Heimspiel – Ostknaller folgt danach

Vorläufiger Spielplan SC DHfK Leipzig startet mit Heimspiel – Ostknaller folgt danach

Kaum ist die erste Saison der Handballer vom SC DHfK Leipzig beendet, da richtet sich der Blick schon auf die neue Spielzeit. Die Ligaverantwortlichen haben jetzt den Rahmenspielplan an die Vereine geschickt. Daraus lassen sich bereits wichtige Konstellationen ablesen. Die genauen Termine sind noch offen, es ist weiter viel Bewegung möglich.

SC Magdeburg gegen SC DHfK: Auf dieses Duell freuen sich die Fans schon.

Quelle: Modla

Leipzig. Kaum ist die erste Saison der Handballer vom SC DHfK Leipzig beendet, da richtet sich der Blick schon auf die neue Spielzeit. Die Ligaverantwortlichen haben jetzt den Rahmenspielplan an die Vereine geschickt. Und daraus lassen sich bereits wichtige Konstellationen ablesen. Die genauen Spieltermine sind aber noch offen und es ist weiter viel Bewegung möglich.

„Genaue Angaben können wir erst Mitte Juli machen“, sagte Andreas Wäschenbach, Manager für Spielorganisation bei der HBL. Wie in den vergangenen Jahren werden auch künftig die Spieltage zerpflückt. Berücksichtig werden müssen die Europapokalaufgaben der deutschen Starter, die Verfügbarkeit der Hallen, Pläne für TV-Liveübertragungen und lokale Wünsche. So könnte sich der SC DHfK Leipzig um eine Verlegung bemühen, wenn zeitgleich RB Leipzig spielen sollte. Der Spielplan für die Fußball-Bundesliga soll am 29. Juni veröffentlicht werden.

„Wir werden uns bei der Ligatagung am 6. und 7. Juli über weitere Details abstimmen“, sagte DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther. Klar ist aber nach jetziger Planung: Der SC DHfK startet am ersten Septemberwochenende mit einem Heimspiel in die neue Saison. Gegner ist demnach der Bergische HC. Es folgt am zweiten Spieltag gleich ein Höhepunkt, dann geht es zum SC Magdeburg. Nach den Planungen hat der SC DHfK anschließend Hannover-Burgdorf zu Gast und muss danach zum Aufsteiger aus Coburg.

Von den großen drei Teams spielen in der Hinrunde nur die Rhein-Neckar-Löwen in Leipzig. Flensburg und Kiel erwarten dagegen die Grün-Weißen in ihren Hallen. Zum Saisonfinale muss die Mannschaft von Trainer Christian Prokop am vorletzten Spieltag nach Balingen-Weilstetten und darf sich zum Saisonabschluss zu Hause auf den HC Erlangen freuen.

„Sollte aber eine der Mannschaften die ihr zugedachte Schlüsselnummer noch einmal tauschen, dann gerät noch einmal alles durcheinander“, erklärte Günther. Zwischen den Vereinsverantwortlichen glühen jedenfalls derzeit die Telefondrähte, um sich abzustimmen. Fest steht erneut: Am zweiten Weihnachtstag muss der SC DHfK erneut auswärts antreten. Die Arena ist da traditionell mit der Show „Holiday on Ice“ belegt.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News