Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig trifft auf Hannoveraner Recken

Bundesliga-Endspurt SC DHfK Leipzig trifft auf Hannoveraner Recken

Am Mittwoch um 19 Uhr geht der SC DHfK gegen Hannover aufs Feld. Trotz magerer Bilanz der Recken im Jahr 2017 spricht DHfK-Trainer Christian Prokop von „viel Qualität“ bei den Gegnern.

Benjamin Meschke, Trainer Christian Prokop und Lukas Binder (alle DHfK) nach dem Spiel gegen Kiel am 17.05.2017. Am Mittwoch geht es gegen Hannover aufs Feld.

Quelle: Christian Modla

Leipzig . Eine Niederlage, ein Sieg: Nach zwei Vergleichen in dieser Saison tritt der SC DHfK am Mittwoch um 19 Uhr erneut gegen die TSV Hannover-Burgdorf an. Auch wenn die Leistungen der Niedersachsen in diesem Jahr eher schwach ausgefallen sind, nimmt DHfK-Coach Prokop das vorletzte Auswärtsspiel der Saison nicht auf die leichte Schulter: „Hannover hat einen sehr gut besetzten Kader und verfügt auf allen Positionen über viel Qualität. Allerdings wurden sie in der Vergangenheit oft unter Wert geschlagen.“

Ebenso respektvoll spricht Recken-Trainer Jens Bürkle über die DHfK-Handballer: „Gegen Leipzig musst du 60 Minuten fokussiert sein und dagegen halten, da sie immer mit voller Power spielen.“

Am dritten Spieltag hatten die Hannoveraner den Leipzigern eine der wenigen Heimniederlagen zugefügt; die Revanche im Dezember fiel dann zugunsten des DHfK aus. Nach Einschätzung des Vereins bildete möglicherweise genau dieses Spiel den „Knackpunkt in der Saison der Niedersachsen“, die seit Jahreswechsel eher mager abschnitten: mit lediglich drei Rückrundenpunkten und damit dem letzten Platz in der Rückrundentabelle.

Im Anschluss an die Auswärtspartie in Hannover beginnt die Vorbereitung auf das große Ostderby in der DKB Handball-Bundesliga: Am 31. Mai gastiert der SC Magdeburg in der Arena Leipzig. Für die Begegnung stehen nur noch 1000 Karten zur Verfügung, 4500 wurden bereits verkauft.

lis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News