Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig will Meisterschaft gegen Hauptkonkurrent Münden klar machen

SC DHfK Leipzig will Meisterschaft gegen Hauptkonkurrent Münden klar machen

Im Top-Spiel der dritten Liga treffen die Handballer des SC DHfK Leipzig am Sonnabend auf die TG Münden. Die Messestädter wollen als Tabellenführer gegen die Zweitplatzierten den Staffelsieg vorzeitig perfekt machen und sich für die Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga qualifizieren.

Leipzig. Wie der Verein mitteilte, sind nur noch wenige Eintrittskarten für das Spiel in der Ernst-Grube-Halle (Anpfiff 19 Uhr) zu haben. Lediglich Stehplätze (7 Euro / ermäßigt 5 Euro) sind noch verfügbar. Dabei wird die Spielstätte wie zum Pokal-Hit gegen die Bundesligisten Füchse Berlin im Oktober 2010 mit einer Zusatztribüne eingerichtet. Ingesamt sollen so 1900 Zuschauer Platz finden. Aus Münden werden etwa 150 Fans erwartet.

„Natürlich ist die Anspannung vor diesem Spiel besonders groß, wir lassen uns dennoch nicht von unserem Konzept abbringen", ist sich Trainer Uwe Jungandreas sicher. "Wir haben uns intensiv mittels Videoanalyse und taktischen Vorgaben auf das Spiel vorbereitet und gehen die Aufgabe mit voller Konzentration an.“ Der Übungsleiter setzt vor allem auf die Unterstützung durch das Publikum: "Obwohl viele der Spieler Bundesliga erfahren sind, gibt die beeindruckende Kulisse den Jungs einen zusätzlichen Schub, wenn uns das Publikum über die gesamte Spielzeit den Rücken stärkt.“

Im Hintergrund arbeitet der SC DHfK unterdessen an den Lizenzierungsanträgen für die zweite und dritte Liga. Die Unterlagen sollen am Montag beim Deutschen Handballbund (DHB) und der Handball-Bundesliga (HBL) eingereicht werden. Dank der Sponsoren sieht sich der Verein auf „wirtschaftlich gesunden Füßen“ und hofft dementsprechend auf eine erfolgreiche Lizenzvergabe.

Vor dem Spiel am Sonnabend veranstaltet der SC DHfK auf dem Vereinsgelände (Am Sportforum 10) eine große Malaktion für das Projekt MaleLE der Leipziger Volkszeitung. In der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr sind Kinder und Erwachsene eingeladen, sich an eigenen Kunstwerken zu versuchen. Eine Spielwiese, ein Beachvolleyball-Platz und ein Imbiss sorgen für Abwechslung.

Eintrittskarten für die Partie gegen die TG Münden sind noch am Freitag (9 bis 19 Uhr) in der Sportfabrik in der Wittenberger Straße 79 und am Sonnabend ab 17 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News